Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Deutsch-Französische Brigade Der Prototyp der europäischen Armee

Gleiche Barette, kein gemeinsamer Funkstandard: Die Deutsch-Französische Brigade zeigt, wie die Zusammenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik über Grenzen hinweg funktioniert – und wo noch nicht.
05.02.2018 - 20:15 Uhr
Es ist bereits der zweite Einsatz für die Deutsch-Französische Truppe in Westafrika. Quelle: Reuters
Einsatz in Mali

Es ist bereits der zweite Einsatz für die Deutsch-Französische Truppe in Westafrika.

(Foto: Reuters)

Paris „La grande Muette“, die „große Stumme“ – so nennen die Franzosen ihre Armee. Der Grund: Es kommt äußerst selten vor, dass ein französischer General sich in der Öffentlichkeit äußert. Bertrand Boyard hat sich entschieden, das Schweigen zu brechen – und traf sich mit dem Handelsblatt zu einem Gespräch. Der drahtige Franzose ist Kommandeur der Deutsch-Französischen Brigade (DFB). Große Teile dieser binationalen militärischen Einheit, die schon mehrfach im Ausland eingesetzt wurde, werden im Oktober nach Mali verlegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Deutsch-Französische Brigade - Der Prototyp der europäischen Armee
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%