Deutsche Bank Bundesregierung verärgert über IWF-Äußerungen

Finanzminister Schäuble ärgert sich über die IWF-Kritik an der Deutschen Bank. Nach Informationen des Handelsblatts beschwerte sich die Bundesregierung umgehend. Der Entrüstungssturm verfehlte seine Wirkung wohl nicht.
Spätestens seit den öffentlichen Äußerungen des IWF-Experten nimmt das Thema Deutsche Bank bei der Jahrestagung breiten Raum ein — anders als es Schäuble wollte. Quelle: dpa
Wolfgang Schäuble

Spätestens seit den öffentlichen Äußerungen des IWF-Experten nimmt das Thema Deutsche Bank bei der Jahrestagung breiten Raum ein — anders als es Schäuble wollte.

(Foto: dpa)

WashingtonFinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Christine Lagarde betonen gerne und oft ihre Freundschaft. Gleichwohl ist derzeit das Verhältnis zwischen Bundesregierung und IWF alles andere als spannungsfrei. Kurz vor Beginn der Jahrestagung des Fonds gab es erneut Ärger. Der Grund: öffentliche Einlassungen des IWF zur Deutschen Bank. Schäuble würde die Krise des Instituts gern von den Gesprächsrunden in Washington fern halten. Während er daher beharrlich jeden Kommentar verweigert, ist man beim IWF weniger zurückhaltend.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Deutsche Bank - Bundesregierung verärgert über IWF-Äußerungen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%