Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Wirtschaft Putin will weiter enge Kooperation

Die Wirtschaftskooperation mit Deutschland ist für Russland wichtig - das betont Präsident Putin beim Treffen mit der Führung des Ost-Ausschusses. Die Exporte nach Russland sind unterdessen 2015 erneut gesunken.
11.04.2016 - 22:21 Uhr
Der Leiter des Ost-Ausschusses, Linde-Vorstandschef Wolfgang Büchele (rechts), bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten in Moskau. Quelle: Reuters
Moskau

Der Leiter des Ost-Ausschusses, Linde-Vorstandschef Wolfgang Büchele (rechts), bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten in Moskau.

(Foto: Reuters)

Moskau Russland setzt nach Worten von Präsident Wladimir Putin weiter auf enge wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland. „Schwierigkeiten hat es immer gegeben“, sagte er bei einem Treffen mit der Führung des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft in Moskau.

Nach China sei Deutschland trotz gesunkenen Handelsvolumens für Russland der zweitgrößte Partner. Die deutsche Wirtschaft sollte ihre Chancen auf dem russischen Markt nicht verpassen, sagte Putin russischen Agenturen zufolge.

Putin spielt, Putin trifft, alle jubeln
Tradition verpflichtet
1 von 30

Bei der alljährlichen Gala der „Night Ice Hockey League“ wagte sich der russische Präsident auch 2017 wieder auf das Eis in Sotschi. Dabei machte er eine durchaus athletische Figur.

(Foto: Reuters)
Erfolgreiches Team
2 von 30

Zusammen mit anderen russischen Politikern und Sportlern spielte Putin in einem Team – und das recht erfolgreich.

(Foto: AFP)
Höchste Konzentration
3 von 30

Sieben Mal beförderte der Präsident den Puck in das Tor der Gegner. In diesem Moment steht er noch senkrecht auf dem Eis...

(Foto: AFP)
Auf dem Boden der Tatsachen
4 von 30

... doch Sekunden später liegt der Präsident am Boden. Ernsthaft verletzt hat sich Putin dabei aber nicht.

(Foto: Reuters)
Auf Erfolgskurs
5 von 30

Schon kurze Zeit später trifft Putin erneut ins Tor der Gegner. Traditionell läuft der Präsident bei den Eishockey-Spielen mit Trikotnummer 11 auf.

(Foto: AFP)
Lieblingssport
6 von 30

Bereits 2014 stand der mittlerweile 64-jährige Staatschef für die „Night Ice Hockey Liga“ auf dem Platz. Eishockey zählt zu den Lieblingssportarten des Präsidenten.

(Foto: Reuters)
Das Allstar-Team
7 von 30

Auch dem Show-Spiel, das parallel zur Eishockey-Weltmeisterschaft stattfand, landete Putin einige Treffer für sein Team.

(Foto: AFP)

Die deutsche Wirtschaftsdelegation wurde vom neuen Leiter des Ost-Ausschusses, dem Linde-Vorstandschef Wolfgang Büchele, geführt. Die deutschen Exporte nach Russland sind 2015 das dritte Jahr in Folge gesunken und beliefen sich auf 21,7 Milliarden Euro (2014: 29 Mrd. Euro). Der Rückgang hängt mit der russischen Wirtschaftskrise zusammen und ist durch die westlichen Sanktionen nach den russischen Übergriffen auf die Ukraine 2014 verschärft worden. Viele deutsche Firmenchefs plädieren für eine Aufhebung der Strafmaßnahmen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%