Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutschlands G20-Vorsitz Die Agenda der Kanzlerin

Am Donnerstag übernimmt Deutschland den Vorsitz der G20-Staaten. Angela Merkel will die Partner auf Strukturreformen und die Bekämpfung von Fluchtursachen einschwören. Aber wird der neue US-Präsident da mitspielen?
29.11.2016 - 06:00 Uhr
Für ein Jahr Vorsitzende der G20. Quelle: dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Für ein Jahr Vorsitzende der G20.

(Foto: dpa)

Berlin Es wirkt wie ein Geschenk für Angela Merkel: Am Donnerstag übernimmt Deutschland für ein Jahr die Präsidentschaft in der Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). Kurz vor der Bundestagswahl wird die Kanzlerin im Juli 2017 die Mächtigen der Welt in Hamburg empfangen. Doch was lange nach einem prestigeträchtigen Event aussah, wird angesichts des Brexits und eines neuen US-Präsidenten zu einer Bewährungsprobe.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Deutschlands G20-Vorsitz - Die Agenda der Kanzlerin
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%