Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Digitalunternehmen Neuseeland plant Steuer für Online-Unternehmen

Neuseeland plant eine Steuer für digitale Dienstleistungen. Die Steuer würde vor allem Online-Großunternehmen wie Facebook und Google treffen.
Kommentieren
Die neuseeländische Premierministerin sagte, das derzeitige Steuersystem sei nicht fair. Quelle: Reuters
Jacinda Ardern

Die neuseeländische Premierministerin sagte, das derzeitige Steuersystem sei nicht fair.

(Foto: Reuters)

WellingtonDie neuseeländische Regierung arbeitet an einer neuen Steuer gegen Online-Großunternehmen wie Google und Facebook. Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sagte am Montag, das derzeitige Steuersystem sei nicht fair und es gebe eine Lücke, die geschlossen werden müsse.

Die vorgeschlagene Steuer für digitale Dienstleistungen würde von multinationalen Online-Unternehmen rund zwei oder drei Prozent der in Neuseeland erwirtschafteten Einnahmen abziehen, sagte Ardern. Die Rate entspreche jenen in anderen Ländern, die ähnliche Steuern in Erwägung zögen.

Der zuständige Minister Stuart Nash sagte, die Steuer könnte nächstes Jahr erhoben werden. Neuseeland werde weiter mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zusammenarbeiten, um eine internationale Lösung der Probleme der Besteuerung großer Online-Unternehmen zu finden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Digitalunternehmen: Neuseeland plant Steuer für Online-Unternehmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.