Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dominique de Villepin Offenbar Einbruch in Wahlkampfzentrale

Kurz vor den Präsidentschaftswahlen haben Mitarbeiter des Kandidaten Dominique de Villepin einen Einbruch in dessen Wahlkampfzentrale gemeldet.
1 Kommentar

Paris Rund zwei Monate vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ist offenbar in die Wahlkampfzentrale des ehemaligen Premierministers Dominique de Villepin eingebrochen worden. Mitarbeiter hätten die Eingangstür am Samstag beschädigt vorgefunden, teilte die Polizei mit. Außerdem gebe es Hinweise, dass Schränke durchsucht worden seien. Ob etwas gestohlen wurde, werde noch überprüft. In den meisten Umfragen liegt Villepin weit abgeschlagen hinter Präsident Nicolas Sarkozy und dem sozialistischen Herausforderer François Hollande. Bei einer Wahl zum gegenwärtigen Zeitpunkt würde der Mitte-rechts-Kandidat nur wenige Prozent der Stimmen erhalten.

  • dapd
Startseite

1 Kommentar zu "Dominique de Villepin: Offenbar Einbruch in Wahlkampfzentrale "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Schlagzeilen die jeden interessieren. Am meisten jedoch solcher, die im Grunde genommen, den Schaden anrichteten. Die moderne Art von Panzerrknackern, die sich am entstandenen Schaden hochziehen. Jeder Gegner, selbst mit wenig Stimmanteilen schadet immer den "Gnomen".