„Dummes Schwein!“ Dänischer Minister rastet im TV-Interview aus

Dänemarks Gesundheitsminister Bertel Haarder erfreut sich seit kurzem bei Youtube fragwürdiger Berühmtheit. Vor laufender Kamera beschimpfte Haarder einen TV-Reporter als "Arschloch" und "dummes Schwein". Explodiert war der Minister auch, weil er für das Interview sein Lieblingsgericht stehen ließ: Milchreis.
5 Kommentare
Bertel Haarder Quelle: dpa

Bertel Haarder

(Foto: dpa)

HB KOPENHAGEN. Mit der Beschimpfung eines Interviewers als "Arschloch" und "dummes Schwein" hat Dänemarks Gesundheitsminister Bertel Haarder (66) unfreiwillig einen TV- Superhit gelandet. Zur Begeisterung des Publikums über die vorweihnachtliche Explosion beigetragen haben dürfte auch die Klage des Interviewten, dass er eine Portion Milchreis, sein Lieblingsgericht, stehen gelassen habe. "Und du behandelst mich hier wie Scheiße", herrschte Haarder den Frager an.

Das gegenseitige "Du" ist in Dänemark normal, derartige Beschimpfungen eher nicht. "Wenn du in so einer Stimmung bist, solltest du dich besser nicht filmen lassen", versuchte der Interviewer den Minister zu beruhigen. Aber Haarder war zu diesem Zeitpunkt über eine "nicht abgesprochene" Frage zur Anzahl von Operationen gegen Fettleibigkeit schon so erbost, dass es kein Halten mehr gab.

Immer wieder aufs Neue startete der rechtsliberale Politiker mit 20 Dienstjahren als Minister neue Verbalattacken auf den Journalisten von Danmarks Radio (DR) los: "Du kannst hier Freitagabend nicht mit Fragen kommen, von denen ich keinen Schimmer habe. Mir reicht's." Um ihn dann anzuschreien: "Frag jetzt, verflucht nochmal. Du bist ja hier der Herrscher."

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: „Dummes Schwein!“ - Dänischer Minister rastet im TV-Interview aus

5 Kommentare zu "„Dummes Schwein!“: Dänischer Minister rastet im TV-Interview aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @ Peter Scholz
    Der Hering schwimmt im Milchreis munter,
    der Euro schwimmt den bach herunter,
    so schwimmen beide mit Geschick,
    Herr Scholz hat beide stets im blick.

    Fröhliche Weihnachten

  • Was erwarten die Medien noch alles von Politikern: Dass sie übers Wasser laufen? Wenn das so weitergeht, dass jedes "Off the records" absprachwidrig ins Netz gestellt wird, bekommen wir nur noch mehr Null-inhalt-Aussagen und aalglatte Schauspieler. So erzieht man Politiker zu den Monstern, die man dann beklagt.

  • @Peter Scholz
    bleiben Sie gut gelaunt,es gibt Schlimmeres.
    "Der Architekt sagt stets es schmeckt."

  • Ausrastende Minister werden in Zukunft dank der rosigen Lage kein Einzelfall mehr bleiben.

  • Unterzuckert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%