Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Edi Rama im Interview „Die EU hätte die Türkei viel enger einbinden müssen“

Auf dem Balkan geht nach dem Türkei-Referendum die Angst um, vom EU-Zug abgehängt zu werden. Vor dem Besuch von Sigmar Gabriel in Albanien warnt Premier Edi Rama vor Kriegen und einer neuen Flüchtlingswelle.
17.04.2017 - 12:27 Uhr
„Ich sehe die Lage in der Türkei. Aber ich hoffe, dass die Balkanstaaten – und mit ihnen natürlich Albanien – nicht genauso behandelt werden.“ Quelle: dpa
Albaniens Ministerpräsident Edi Rama

„Ich sehe die Lage in der Türkei. Aber ich hoffe, dass die Balkanstaaten – und mit ihnen natürlich Albanien – nicht genauso behandelt werden.“

(Foto: dpa)

Herr Ministerpräsident, glauben Sie noch, dass Albanien jemals Mitglied der Europäischen Union werden wird?
Das ist die Frage an die EU, nicht an Albanien. Für uns ist der Kurs zur EU völlig klar und unbestritten. Und auch der einzige Weg zur Modernisierung unseres Landes. Nur mit der Perspektive des EU-Beitritts gibt es eine Grundlage zum Aufbau realer und richtig funktionierender staatlicher Institutionen, eines fairen Justizwesens, eines modernen Staates. Ich kann mir nicht vorstellen, wo wir heute stünden, wenn es diesen Integrationsprozess, der von außen vielleicht als unstet und chaotisch wahrgenommen werden mag, nicht gegeben hätte über all die letzten Jahre. Das ist für uns nicht der Weg irgendwohin, der Weg in die EU ist der einzige Weg in die Zukunft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Edi Rama im Interview - „Die EU hätte die Türkei viel enger einbinden müssen“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%