Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EFSF-Erweiterung Sicherheiten dauern etwas länger

In der Eurokrise tut sich ein weiteres Dilemma auf: Finnland besteht vor der Zusage zur EFSF-Erweiterung auf Sicherheiten. Aber die rechtliche Lage scheint zu vertrackt, um sie vor dem EU-Treffen zu klären.
1 Kommentar
Griechenland ist auf den Rettungsschirm angewiesen. Quelle: dpa

Griechenland ist auf den Rettungsschirm angewiesen.

(Foto: dpa)

BrüsselEine endgültige Klärung der finnischen Forderung nach Sicherheiten für Finanzhilfen für Griechenland wird möglicherweise noch einige Wochen auf sich warten lassen. Wie mit den Verhandlungen vertrauten Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag berichteten, ist die rechtliche Situation so kompliziert, dass eine Lösung wahrscheinlich frühestens Ende des Monats gefunden werden könne.

Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker hatte vergangene Woche gesagt, dass er von einer Einigung bei dem informellen Treffen der EU-Finanzminister am 16. September in Polen ausgehe. Ein an den Vorbereitungen für das Treffen beteiligter Beamter sagte nun jedoch, bis dahin werde eine Lösung wegen rechtlicher Fragen voraussichtlich nicht gelingen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "EFSF-Erweiterung: Sicherheiten dauern etwas länger"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker hatte vergangene Woche gesagt, dass er von einer Einigung bei dem informellen Treffen der EU-Finanzminister am 16. September in Polen ausgehe.".....
    Davon ausgehen kann er ja.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%