Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eike Batista Ehemals reichster Mann Brasiliens erneut verhaftet

Er war einst der reichste Mann Brasiliens. Nun wurde Eike Batista wegen des Verdachts auf Marktmanipulation und Geldwäsche verhaftet.
Kommentieren
Batista saß bereits im Hausarrest und war im vergangenen Jahr wegen Korruption zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Quelle: AFP
Eike Batista

Batista saß bereits im Hausarrest und war im vergangenen Jahr wegen Korruption zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

(Foto: AFP)

Rio de Janeiro Der einst reichste Mann Brasiliens ist erneut in Haft genommen worden. Beamte hätten den deutsch-brasilianischen Unternehmer Eike Batista am Donnerstag in seiner Wohnung wegen des Verdachts auf Marktmanipulation und Geldwäsche verhaftet, teilte die Bundespolizei mit. Der Haftbefehl gelte für fünf Tage und könne um weitere fünf Tage verlängert werden.

Batista saß bereits im Hausarrest und war im vergangenen Jahr wegen Korruption zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts hatte er den Gouverneur von Rio de Janeiro, Sergio Cabral, mit 16,5 Millionen Dollar (rund 14,7 Millionen Euro) bestochen, um Vorteile beim Kampf um Regierungsaufträge zu erhalten.

Batista war 2011 vom Magazin „Forbes“ in der Liste der reichsten Menschen der Welt auf Platz acht gesetzt worden. Er verlor aber wegen Fehlinvestitionen im Energiesektor all sein Geld binnen kürzester Zeit. 2013 hatte er zwischenzeitlich sogar rund eine Milliarde Dollar Schulden.

Mehr: Brasilien rechnet nicht mit internationalem Boykott wegen Amazonas-Rodungen.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Eike Batista: Ehemals reichster Mann Brasiliens erneut verhaftet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote