Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eisenbahnerstreik In Belgien rollt kein Zug mehr

Wieder einmal streiken die Eisenbahner in Belgien. Am Dienstagabend stoppten sie den Zugverkehr, erst Donnerstagmorgen fahren sie wieder. Betroffen sind unter anderem auch Verbindungen zwischen Köln und Paris.
Kommentieren
Leere auf dem Abfahrtplan am Bahnhof im Brüssel nach 22 Uhr am Dienstag. Quelle: AFP

Leere auf dem Abfahrtplan am Bahnhof im Brüssel nach 22 Uhr am Dienstag.

(Foto: AFP)

BrüsselIn Belgien stehen die Züge still - wieder einmal. Die Eisenbahner gingen am Dienstagabend (22. 00 Uhr) erwartungsgemäß in den Ausstand, berichtete die Nachrichtenagentur Belga. Erst ab dem späten Mittwochabend sollen die Züge wieder rollen, die meisten Fernzüge ab dem Donnerstagmorgen.

Auch die Fernzüge durch Belgien sind betroffen. Nach Angaben der Deutschen Bahn werden die ICE-Verbindungen zwischen Köln und Brüssel auf belgischer Seite durch Busse ersetzt. Für die Fahrt mit dem Bus von Aachen bis Brüssel müssten Passagiere zwei Stunden einplanen. Erst ab dem Donnerstagmorgen fahren die ICE-Hochgeschwindigkeitszüge wieder.

Der Arbeitskampf richtet sich gegen die geplante erneute Umstrukturierung der belgischen Staatsbahn SNCB. Die Regierung will im Kern den Betrieb des Schienennetzes vom Betrieb des Verkehrs getrennt halten, die Beschäftigten streben hingegen ein einheitliches Unternehmen an.

Wer mit dem französischen Schnellzug Thalys von Köln über Brüssel nach Paris möchte, sollte die Route ändern. Die Bahn rät, stattdessen über Frankfurt/Main oder Karlsruhe zu fahren. Die Thalys-Fernzüge von Frankreich nach Belgien fallen bis zum Donnerstagmorgen aus.

Der Eurostar-Zug durch den Kanaltunnel nach London verkehrt nur auf der Teilstrecke zwischen dem nordfranzösischen Lille und London. Hier änderten sich allerdings die Fahrzeiten, warnt das Unternehmen auf seiner Internetseite. Passagiere könnten bereits gekaufte Fahrkarten umtauschen.

Im Januar hatte ein Streik der belgischen Gewerkschaften gegen das angekündigte Sparprogramm der Regierung die Züge zuletzt zum Stehen gebracht. Diesmal handelt die Eisenbahn-Gewerkschaft Transcom aber allein. Am Freitag wollen Arbeitnehmervertreter den zuständigen Minister Paul Magnette zu Gesprächen treffen, berichtete Belga.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Eisenbahnerstreik - In Belgien rollt kein Zug mehr

0 Kommentare zu "Eisenbahnerstreik: In Belgien rollt kein Zug mehr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.