Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energieboom in den USA Mit Fracking in die nächste Finanzkrise?

Die einst bejubelte Frackingbranche befindet sich im Krisenmodus. Die Pleitewelle droht nicht nur Unternehmen, sondern auch die Finanzindustrie mitzureißen und die Weltmärkte zu überschwemmen. Eine Analyse.
19.02.2016 - 16:55 Uhr

Selbst Fracking rechnet sich nicht mehr.

Düsseldorf Revolutionen werden zunächst gefeiert, dann gefürchtet, später womöglich verflucht. Schön zu sehen ist das derzeit in den USA, wo die Ölindustrie vor ein paar Jahren die Gesetze der Weltökonomie neu zu schreiben schien. Die Revolutionäre dort sprengten tief in der Erde den Schieferstein und damit letztlich die Verhältnisse in einem wirtschaftlichen Schlüsselmarkt. Das freigesetzte Öl und Gas ließen Preise fallen und erschütterten etablierte Energiesupermächte wie Saudi-Arabien und Russland. Heute könnte die entstandene amerikanische Frackingindustrie mit ihrem „Shalegas“ das werden, was 2007 „Subprime-Loans“ im Immobilienmarkt waren: Auslöser einer handfesten Finanzkrise.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%