Energieunabhängigkeit Gasfund vor der Küste Israels

Seite 2 von 2:

Der angestrebte Gasanteil von 40 bis 45 Prozent gehöre zu den höchsten der Welt, heißt es in Israel. Trotz der eigenen Ressourcen dürfte Israel aber weiterhin Gas aus Ägypten beziehen, mit dem es einen Liefervertrag über 20 Jahre abgeschlossen hat. Derzeit liefert Ägypten allerdings nur die Hälfte der vereinbarten Mengen. Wie zwischen Russland und der Ukraine gibt es auch zwischen Israel und Ägypten immer wieder Streit über den Preis. Israel plant zudem, künftig verstärkt Flüssiggas (LNG) zu importieren. Das Infrastrukturministerium hat eine entsprechende Ausschreibung gestartet.

Auf die Meldung vom Gasfund reagierte gestern auch die israelische Börse positiv. Der Kurs von Delek Energy stieg um 58 Prozent, andere Energiepapiere schossen sogar um bis zu 124 Prozent in die Höhe.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%