Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Entscheidung soll schon vor Tenets Rücktritt gefallen sein Chef der Auslandsspione der CIA zurückgetreten

Der Leiter der Auslandsspione des US-Geheimdienstes CIA, Pavitt, ist am Freitag zurückgetreten. Dieser Schritt sei allerdings nicht als Reaktion auf den Rücktritt von CIA-Chef Tenet zu werten, hieß es.

HB BERLIN. Einen Tag nach dem Rücktritt des CIA-Chefs George Tenet hat ein weiterer hochrangiger Mitarbeiter des Geheimdienstes sein Amt niedergelegt. Der Chef der Auslandsspione der CIA, James Pavitt, erklärte Freitag seinen Rücktritt. Er gab keine Gründe an.

Der 58-Jährige, der 31 Jahre lang bei der CIA arbeitete, leitete fast fünf Jahre die international bekannteste Abteilung der CIA. Die Entscheidung, von diesem Posten zurückzutreten, sei jedoch nicht als direkte Reaktion auf Tenets Schritt zu werten, hieß es. Pavitt habe seine Entscheidung bereits vor mehreren Wochen getroffen. Nachfolger Pavitts ist Stephen Kappes, der seit 23 Jahre bei der CIA ist.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite