Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

"Er wurde ermordet" Milosevic-Partei spricht von Mord

HB BELGRAD. Die Sozialistische Partei Serbiens (SPS), deren Vorsitzender Slobodan Milosevic trotz seiner Jahre langen Haft in Den Haag ist, hat erklärt, der Ex-Präsident sei ermordet worden. „Milosevic ist im UN-Tribunal ermordet worden“, sagte Parteisekretär Zoran Andjelkovic am Samstag in Belgrad. „Milosevic ist in Den Haag nicht gestorben, er wurde ermordet“, sagte auch der inoffizielle SPS-Chef Ivica Dacic.

Startseite
Serviceangebote