Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erdogan kritisiert USA „Wir werden diese Terrorarmee versenken“

Die US-geführte Anti-IS-Koalition plant eine Grenzeinheit in Syrien. Ankara befürchtet durch den Aufbau der Truppe ein Erstarken der Kurden im eigenen Land – und kritisiert den Nato-Partner USA für sein Vorhaben.
Kommentieren
Türkei: Erdogan kritisiert USA wegen Syrien-Grenztruppe Quelle: AP
Recep Tayyip Erdogan

„Wir werden diese Terrorarmee versenken, bevor sie aus der Taufe gehoben wird.“

(Foto: AP)

Istanbul Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem Nato-Partner USA vorgeworfen, mit der Ausbildung einer neuen auch Kurden umfassenden Grenztruppe in Syrien eine „Terrorarmee“ aufzubauen. „Ein Land, das wir einen Verbündeten nennen, versucht eine Terrorarmee an unseren Grenzen zu schaffen“, sagte Erdogan am Montag. Länder, die terroristische Organisationen in Syrien auslöschen wollten, sollten dies gemeinsam mit der Türkei tun, wenn sie strategische Partner seien. „Wir werden diese Terrorarmee versenken, bevor sie aus der Taufe gehoben wird“, drohte der Präsident.

Zugleich kündigte Erdogan an, dass die türkischen Streitkräfte die Vorbereitungen für einen Einsatz in der von Kurden kontrollierten syrischen Grenzregion Afrin und in der syrischen Stadt Manbidsch abgeschlossen hätten. Der Einsatz könne jederzeit beginnen. Das Militär werde das Thema Afrin und Manbidsch schnell abhaken.

Die US-geführte Anti-IS-Koalition plant den Aufbau einer 30.000 Kämpfer starken Einheit, die die von Rebellen kontrollierten Gebiete in Syrien absichern soll. Sie soll an den Grenzen des von den Syrischen Demokratischen Kräften (SDF) kontrollierten Gebiets eingesetzt werden – einem Bündnis von Milizen in Nord- und Ostsyrien, das von der kurdischen YPG-Miliz dominiert wird. Die Türkei befürchtet durch den Aufbau der Truppe ein Erstarken der Kurden im eigenen Land.

Syrien hat das Vorhaben als eklatanten Angriff auf seine staatliche Souveränität verurteilt. Der russische Außenminister Sergej Lawrow warnte, die Schaffung einer Rebellenzone in Syrien könnte auf die Spaltung des Landes hinauslaufen.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Erdogan kritisiert USA - „Wir werden diese Terrorarmee versenken“

0 Kommentare zu "Erdogan kritisiert USA: „Wir werden diese Terrorarmee versenken“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote