„Erhöhte Anschlagsgefahr“ Australien hebt Terrorwarnstufe an

Die Geheimdienste in Australien hatten erst kürzlich vor IS-Kämpfern gewarnt, die zurück nach Australien kommen. Nun hat die australische Regierung die Terrorwarnstufe auf „hoch“ gestellt – ohne konkrete Hinweise.
Kommentieren
Polizisten kontrollieren in Sydney die Personalien. Australien hat sich dem Kampf gegen die IS angeschlossen und befürchtet nun Anschläge. Quelle: dpa

Polizisten kontrollieren in Sydney die Personalien. Australien hat sich dem Kampf gegen die IS angeschlossen und befürchtet nun Anschläge.

(Foto: dpa)

SydneyAustralien sieht eine erhöhte Anschlagsgefahr. Die Behörden hoben am Freitag die Terrorwarnstufe erstmals von „mittel“ auf „hoch“ an - die zweithöchste Stufe in dem vierstufigen System. Zwar gebe es keine konkreten Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag, betonte Ministerpräsident Tony Abbott. Aber es gebe Geheimdiensterkenntnisse, dass sich Menschen in Australien aufhielten, die Anschläge verüben wollten und könnten.

Die Geheimdienste hatten erst kürzlich gewarnt, dass die Zahl der Australier, die von Kämpfen für Extremisten-Gruppen wie etwa den Islamischen Staat (IS) aus Nahost in die Heimat zurückkehrten, ein wachsendes Risiko darstellten. Dabei war von mindestens 20 gefährlichen Rückkehrern die Rede.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "„Erhöhte Anschlagsgefahr“: Australien hebt Terrorwarnstufe an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%