Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eric Greitens Frisörin berichtet von sexuellen Übergriffen des Gouverneurs von Missouri

Eric Greitens soll eine Frisörin zum Oralsex gezwungen und ohne ihr Einverständnis halbnackt fotografiert haben. Nun droht ihm die Amtsenthebung.
12.04.2018 - 10:25 Uhr Kommentieren
Der Gouverneur von Missouri ist wegen Verletzung der Privatsphäre angeklagt. Quelle: AP
Eric Greitens

Der Gouverneur von Missouri ist wegen Verletzung der Privatsphäre angeklagt.

(Foto: AP)

Jefferson City Eine Frisörin hat dem Gouverneur des US-Staates Missouri gewaltsame sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Eric Greitens habe sie geschlagen, gestoßen und ihr weh getan, schilderte die Frau in einer detaillierten Aussage vor einem Untersuchungskomitee des Kongresses von Missouri, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Sie habe sich zum Oralsex gezwungen gefühlt. Außerdem habe Greitens sie ohne ihr Einverständnis halbnackt fotografiert und gedroht, das Foto zu veröffentlichen, falls sie etwas über ihre Affäre erzähle.

Greitens ist wegen Verletzung der Privatsphäre angeklagt. Der Prozess soll am 14. Mai beginnen. Unabhängig von strafrechtlichen Konsequenzen droht ihm eine Amtsenthebung. Der Republikaner hat eine Affäre mit der Frisörin eingeräumt, jedoch beteuert, nicht gewalttätig geworden zu sein. Er bezeichnete sich als Opfer einer Hexenjagd und weigert sich, vor dem Untersuchungsausschuss auszusagen.

Die Frau berichtete, sie habe Greitens 2013 in ihrem Geschäft getroffen und sich in ihn verliebt. Sie sei aber schockiert gewesen, als er ihr bei einem Termin 2015 plötzlich in den Schritt gefasst habe. Später habe er sie in sein Haus bestellt, ihr dort die Augen verbunden und sie entkleidet. Dann habe sie Fotografiergeräusche gehört und einen Blitz gesehen.

Bei anderen Gelegenheiten habe er ihr Gewalt angetan. Später habe ihr Greitens versichert, das Bild gelöscht zu haben. Greitens bezeichnete die Aussage als einseitiges Schundgerücht.

Das Untersuchungskomitee will seine Ermittlungen ausweiten und nach dem 18. Mai entscheiden, ob es ein Amtsenthebungsverfahren gegen Greitens empfiehlt.

  • ap
Startseite
0 Kommentare zu "Eric Greitens: Frisörin berichtet von sexuellen Übergriffen des Gouverneurs von Missouri"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%