Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erschossener Flüchtling Mann an bulgarischer Grenze starb durch Querschläger

Eine Gruppe von Männern überquert illegal die Grenze nach Bulgarien, Grenzpolizisten halten sie an. Einer der Polizisten schießt – ein Flüchtling stirbt. Durch einen Querschläger, teilt nun die Gerichtsmedizin mit.
16.10.2015 - 20:09 Uhr
Der von einem bulgarischen Polizisten erschossene Flüchtling starb durch einen Querschläger. Quelle: dpa
Bulgarischer Grenzpolizist

Der von einem bulgarischen Polizisten erschossene Flüchtling starb durch einen Querschläger.

(Foto: dpa)

Sofia Der unweit von Bulgariens Grenze zur Türkei erschossene Flüchtling ist von einem Querschläger getroffen worden. Das berichtete das bulgarische Staatsfernsehen nach einer Obduktion der Leiche durch Gerichtsmediziner am Freitag. Ein Warnschuss eines bulgarischen Grenzpolizisten sei zunächst gegen die Kolonne einer Brücke geprallt. Dann traf der Querschläger den Mann am Hals, wie es in dem Bericht weiter hieß. Große Wunden, wie bei einem direkten Schuss, gäbe es nicht.

Eine Gruppe von 54 Männern, darunter der Getötete, hatte die Grenze illegal überquert. Die Männer trugen nach Polizeiangaben keine Personalpapiere bei sich, gaben sich aber als Afghanen aus. Die Männer hätten Widerstand geleistet.

Der Vorfall hatte sich am Donnerstagabend etwa 30 Kilometer von der türkischen Grenze ereignet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Flüchtlingsrouten nach Europa <--! Unglücksstelle 1-->
    Unglücksstelle

    11.02.2015 - 330 Tote

    3.10.2014 - 366 Tote

    4.08.2011 - 125 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 1 --> <--! Unglücksstelle 2 -->
    Unglücksstelle

    29.07.2015 - 150 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 2 --> <--! Unglücksstelle 3 -->
    Unglücksstelle

    19.04.2015 - 700 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 3 --> <--! Unglücksstelle 4 -->
    Unglücksstelle

    1.06.2011 - 270 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 4 --> <--! Unglücksstelle 5 -->
    Unglücksstelle

    15.09.2014 - 500 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 5 --> <--! Unglücksstelle 6 -->
    Unglücksstelle

    11.06.2012 - 54 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 6 --> <--! Unglücksstelle 7 -->
    Unglücksstelle

    4.11.2014 - 24 Tote

    <--! Ende Unglücksstelle 7 --> <--! 1.Westafrikanische Route -->
    Westafrikanische Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2006-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Marokko: 52
    - Guinea: 50
    - Senegal: 26

    Westliche Mittelmeer-Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2009-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Algerien (See): 734
    - Kamerun: 1497
    - Mali: 669 (Land)

    <--! 3. Zentrale Mittelmeer-Route -->
    Zentrale Mittelmeer-Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2008-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Syrien: 39.651
    - Eritrea: 33.559
    - Unbekannt: 26.340

    Apulien und Kalabrien

    Irreguläre Grenzübertritte 2009-2013

    Irreguläre Grenzübertritte 2014 (Jan-Jun): 7.751

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Syrien: 3.040
    - Nigeria: 684
    - Eritrea: 475

    Östliche Mittelmeer-Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2008-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 4- Herkunftsländer der Migranten
    - Syrien: 48.075
    - Afghanistan: 12.475
    - Somalia: 1.621 (Sea)
    - Irak: 483 (Land)

    Balkan-Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2009-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Kosovo: 22.059
    - Afghanistan: 8.342
    - Syrien: 7.320

    Osteuropäische Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2009-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Vietnam: 257
    - Afghanistan: 209
    - Georgien: 171

    Albanien-Griechenland Route

    Irreguläre Grenzübertritte 2008-2014

    Irreguläre Grenzübertritte 2014

    Top 3- Herkunftsländer der Migranten
    - Albanien: 8.757
    - Mazedonien: 31
    - Georgien: 14

    Quelle: Frontex Annual Risk Analysis 2015

    • dpa
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%