Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erstmals seit Ende des Kommunismus Mongolischer Präsident wird in Stichwahl ermittelt

Die Mongolei steht vor einer Premiere: Erstmals wird im Juli der Präsident des Landes in der Stichwahl gekürt. Wer gegen den Sieger des ersten Wahlgangs antritt, steht aber noch nicht endgültig fest.
27.06.2017 - 14:04 Uhr Kommentieren
Erstmals wird das Staatsoberhaupt des asiatischen Landes in einer Stichwahl ermittelt. Quelle: dpa
Präsidentenwahl Mongolei

Erstmals wird das Staatsoberhaupt des asiatischen Landes in einer Stichwahl ermittelt.

(Foto: dpa)

Ulan Bator Erstmals in ihrer Geschichte wird die Mongolei im Juli eine Stichwahl um die Präsidentschaft abhalten. Die Abstimmung wird notwendig, weil keiner der Präsidentschaftskandidaten in der ersten Wahlrunde am Montag die notwendige Mehrheit erreicht hat.

Am besten hatte der Kandidat der Demokratischen Partei, der Geschäftsmann Khaltmaa Battulga, abgeschnitten. Er kam laut Wahlkommission auf 38 Prozent. Bei der Stichwahl am 9. Juli wird er es voraussichtlich mit dem Kandidaten der regierenden Volkspartei, dem Parlamentspräsidenten Miyegombo Enkhbold, zu tun bekommen.

Zunächst hatten von der Wahlkommission veröffentlichte Auszählungen darauf hingedeutet, dass Enkhbold nur auf Platz drei landen und damit ausscheiden würde. Sein Vorsprung vor dem drittplatzierten Nationalisten Sainkhuu Ganbaatar war jedoch nur minimal.

Die „Mongolia Night“ von Davos
Trendsetter
1 von 10

Mode made in Mongolei: Paris, Mailand und Co. können einpacken.

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Mysteriöse Gesten
2 von 10

Wer weiß schon, was allein die Armhaltung der Tänzerinnen gerade symbolisiert? Was weiß man überhaupt von diesem Weit-Weit-Weg-Land Mongolei?

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Rock 'n' Roll im Hochgebirge
3 von 10

Yeah, rock the Bergwelt! Ein Drittel der Mongolei ist übrigens Hochgebirge.

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Hutzwang
4 von 10

Die Angestellten mussten lustige Hütchen tragen ...

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Harte Drinks
5 von 10

... und die Cocktails hätten jedem Yak die Hufe abgerissen.

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Tiefe Einblicke
6 von 10

Von der Original-Jurte, dem traditionellen Nomaden-Zelt in West- und Zentralasien, war nur die Hälfte da, was aber Absicht war.

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)
Nervöse Leibwächter
7 von 10

Der mongolische Staatspräsident Tsachiagiin Elbegdordsch mit WEF-Vater Klaus Schwab: „No Photos please!“, murmelte die nervöse mongolische Sicherheit.

(Foto: Thomas Tuma / Handelsblatt)

Seit dem Ende des Kommunismus hat die Mongolei bislang vier Präsidenten gehabt. Amtsinhaber Tsakhia Elbegdorj von der Demokratischen Partei durfte nach zwei Amtszeiten nicht wieder antreten. Während seiner acht Jahre an der Spitze des Landes mit drei Millionen Einwohnern hatte sich die Mongolei als demokratisch stabil erwiesen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Battulgas Mischkonzern Genco ist eines der größten Unternehmen des Landes. Er ist ein früherer Minister, Parlamentsabgeordneter und Präsident der mongolischen Judo-Vereinigung.

    • ap
    Startseite
    0 Kommentare zu "Erstmals seit Ende des Kommunismus: Mongolischer Präsident wird in Stichwahl ermittelt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%