EU-Außenbeauftragten Ashton Europa und USA arbeiten an Hilfsplan für Ukraine

Der ukrainische Oppositionspolitiker Klitschko fordert den Aufbau von Bürgerwehren. Die Justiz geht gegen Regierungsgegner vor. Die Fronten bleiben verhärtet. Bringt ein finanzielles Angebot von USA und EU die Wende?
14 Kommentare

„Der Ukraine einen Weg in die Zukunft ermöglichen“

KiewDie Europäische Union und die USA arbeiten nach Worten der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton an einem Plan für erhebliche kurzfristige Finanzhilfen für die Ukraine. Ashton sagte dem „Wall Street Journal“ in München, Ziel des Hilfspakets sei es, dem Land in einer Übergangsphase zu helfen. Während dieser Zeit könne eine Übergangsregierung wichtige politische und wirtschaftliche Reformen unternehmen und Präsidentenwahlen vorbereiten.

Das Hilfsvolumen werde nicht gering sein. Zahlen nannte Ashton jedoch nicht. Dieser Plan erfordere nicht, dass die Ukraine zunächst ein langfristiges Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds abschließe, betonte Ashton.

Ashton sagte, die neue ukrainische Regierung müsse dann im Detail sagen, was sie benötige. Es könne sich nicht allein nur um Geld handeln, sondern es könnten auch Garantien und Aussichten auf Investitionen gegeben werden. Russland hat der Ukraine Kredite von 15 Milliarden Dollar (rund 11 Milliarden Euro) versprochen.

Die EU-Außenminister wollen nach Angaben ukrainischer Oppositionsführer am 10. Februar über Sanktionen gegen die Führung in Kiew beraten, wie sie etwa der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko immer wieder verlangt hatte.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), sagte der „Rheinischen Post“: „Wir brauchen Sanktionen gegen die Verantwortlichen von Gewalt und Unterdrückung“. Ihnen müsse jetzt signalisiert werden, dass sie nicht anonym handelten, sondern dass sie persönlich für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen würden. Röttgen nannte Visa-Entzug, strafrechtliche Konsequenzen und das Einfrieren von Konten als schnell wirkende Sanktionen.

Klitschko sprach sich im Machtkampf mit der Regierung zum Aufbau ziviler Streifen aus. „Bildet Bürgerwehren in jedem Hof, in jedem Bezirk, in jedem Haus“, forderte Klitschko am Sonntag vor deutlich mehr als 10.000 Demonstranten auf dem Maidan, demUnabhängigkeitsplatz, in Kiew.

„Protest vor die Gebietsverwaltungen tragen“
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: EU-Außenbeauftragten Ashton - Europa und USA arbeiten an Hilfsplan für Ukraine

14 Kommentare zu "EU-Außenbeauftragten Ashton: Europa und USA arbeiten an Hilfsplan für Ukraine"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Einmischung der EU und Deutschlands ist eine bodenlose Frechheit! Die ukrainische Regierung ist mit Mehrheit des Volkes gewählt worden, wie das in Deutschland auch der Fall ist. Dann könnten wir Merkel und Co. auch spontan wegjagen! Verdient wäre es mittlerweile. Nur, wer wählt die verlogene Union so stark ins Parlament? Können die Bürger nicht mehr denken? Dann haben sie nichts Besseres verdient!

  • Zuerst glaubte die EU Bedingungen für ein Assoziierungsabkommen mit der Ukraine stellen zu können und fühlte sich düpiert als Russland wirtschaftlich attraktivere Bedingungen bot. Dann wurde plötzlich entdeckt, dass es sich bei der ukrainischen Regierung um ein Unrechtsregime handelt und die zahlenmäßig nicht näher bekannte Opposition unterstützt. Und nun versucht man mehr zu bieten als Russland und nennt das ganze «Hilfspaket».

    Gibt es eigentlich irgendwo auch mal kritische Stimmen oder bringt uns unsere Presse auf Linie?

  • Kaum weigert sich ein Land, mit der EUDSSR ein Abkommen zu schließen, zettelt man dort einen Aufstand an!
    So viel zum demokratischen Verständnis der EUDSSR und ihrem Verhältnis zur Selbstbestimmung der Völker.

    Klitschko ist nichts weiter als ein Agent von EUDSSR Freundin Angela Merkel.

    Merkel:

    "Wir sind aufs Äußerste besorgt und empört darüber, in welcher Art und Weise Gesetze durchgepeitscht wurden, die diese Grundfreiheiten infrage stellen."

    Aber ist der Aufstand in der Ukraine wirklich ein mehr oder weniger spontaner Ausbruch des Volkszorns?

    Denn was die Medien nicht erwähnen: Sie selbst bzw. ihre Partei hat den Aufstand in der Ukraine mit angezettelt.

    Es herrscht das manipulierte Volk.

    Kaum legte die Ukraine im Herbst 2013 das Assoziierungsabkommen mit der EU auf Eis, um sich Russland zuzuwenden, brach in dem Land die Hölle los. Schnell zettelte der Westen einen Aufstand an, mit dem Ziel, die russlandfreundliche Regierung der Ukraine zu stürzen!

    Auch in der Ukraine herrscht schließlich nicht das Volk, sondern das manipulierte Volk!
    Angeblich spontane Ausbrüche der Empörung und des Volkszorns sind das Vehikel, um nicht nur ganze Staaten, sondern auch Regionen umzukrempeln.

    So dienten schon die früheren "Revolutionen" in anderen ehemaligen Ostblockstaaten nicht etwa dem Volk, sondern dem Bemühen, die früheren Sowjetstaaten aus dem Machtbereich Russlands herauszubrechen und an den Westen anzuschließen ( NATO und EUDSSR ).

    Finanziert werden die Revolutionen von den Stiftungen westlicher Milliardäre wie etwa der Rockefellers oder George Soros. Der räumte unumwunden ein: "Meine Stiftungen trugen zu den Regimewechseln in der Slowakei (1998), Kroatien (1999) und Jugoslawien (2000) bei und mobilisierten die Zivilgesellschaft, um Vladimír Meciar, Franjo Tudman und Slobodan Miloševic aus ihren Ämtern zu vertreiben"

    Soros’ Open Society Foundations gehören zu den führenden Akteuren, wenn es darum geht, fremde Regierungen mithilfe von Volksaufständen zu stürzen.

  • Klitschko ist ein billiger Handlager .
    Was mischt sich der Westen schon wieder mal in fremde Angelegenheiten ein.
    Was die Ukraine ,acht, ist allein deren Angelegenheit, wohin sie sich orientiert ebenfalls.
    Da kommt ein EX Boxer , gesteuert vom Westen und mischt plötzlich in der Politik auf.
    Wer finanziert denn diese Revolution? Der gleiche Mann,, Milliardär, der alle anderen finanziert hat. Russland bestimmt nicht.
    Wenn die EU glaubt, alle ihre Interessen kaufen zu können, im Schlepptau der USA an Russlands Grenzen heranzurücken mit allen Mitteln, um jeden Preis, dann könnte der Schuss nach hinten los gehen.
    Hier wird doch nur ein Übel gegen ein Anderes ausgetauscht. Und wir zahlen natürlich wieder kraftig mit.
    Die sollen ihre Angelegenheiten selber regeln, das geht uns nichts an.

  • Was macht ein Wolf, den man an einer Kette verhungern lässt. Ein ganzes Volk mit einer Blockade sanktioniert, ein ganzes Volk Leningrad spielen lässt mittels stationierter Atomraketen an der unmittelbaren Grenze ?
    Was macht ein Bewußtsein eines Volkes das sich im Jahre 1941-1944 bildete.
    Warum wird die Politik der Deutschen von 1941-44 wiederholt mit wirtchaftlichen Mitteln der EZB + Fed.
    Wie wird sich ein Land wehren das man einkreist, deren Anreiner man kauft mit frisch gedruckten Dollars und Euros.
    Man wird ein Exempel statuieren wenn man den wahren Redelsführer der sich in den USA verschanzt hat nicht zur rechenschaft ziehen kann. Dann wird man sich an den langen Arm halten den Finanzierer und Ausführer in den USA. Hier Berlin. Merkel-CDU-Konrad-Adenauer Stiftung- Industrie-Vitali Klitschko/Timaschenko/Juschenko.

    Bevor der Wolf verhungern wird wie in der Blokade von Leningrad wird er teile des ausführenden Armes der FED abhacken oder diesesmal " völlig vernichten " denn eines haben die Russen gelernt.
    Es nützte nichts Deutschland wiederaufzubauen zu trauen; Sie lernten aus der Blockade von Leningrad das es ein Europa geben muß ohne "Deutschland" " ohne die Deutschen " denn die richtteten nur Schaden an und spalten zusammen mit den USA Europa.
    Europa wird nur funktionieren ohne Die Deutschen. Den alte Nazi-Clans in Industrie + Politik führen mittels Banken die Politik nach 1945 weiter.

    Bevor der Wolf in einer Blockade verhungern wird--wird er alle mitnehmen von denen er überzeugt ist das Sie Schuld sind und das wird Berlin sein. Wenn man dann die Politkaste nicht erreichen kann--so wird man sich an die Bevöllerung halten, die dies so wollten / wählte aus eigener Dummheit oder weil es die Medien so sagten.

    8000 Atomsprengköpfe stehen zur Verfügung um Deutschland endgültig zu sozialisieren. Die Russen werden alle mitnehmen von denen Sie meinen das Sie Schuld sind.

    Sicherheit für die Polit-Elite wird es in den USA nicht geben.

  • Richtig, es geht hier nicht um die Menschen.
    Im Assoziierungsvertrag mit der EU erhält die Ukraine nicht den Status des EU-Beitragskandidaten. Es gibt keine Aussage zur Visa-Freiheit. Es gibt keine finanziellen Hilfen für den Milliarden teueren EU-Anpassungsprozess der Ukraine.
    Noch besser, der IWF fordert die Abwertung des Griwa, die Senkung der Löhne und die Einstellung der Energiesubventionen. Ein Lehrer oder Polizist verdient 300 Dollar im Monat. Wie sollen diese Leute 150,- Euro für Energie im Monat bezahlen??
    Die Ukraine sollte mit dem 2000 seitigen !! Vertrag der EU über den Tisch gezogen werden. Vielleicht macht sich ja mal wirklich jemand die Mühe und liest diesen unverschämten Vertrag der EU.
    Jetzt will der "Westen", wer auch immer das ist, eine legitim gewählte Regierung stürzen, der man zuvor die Pistole auf die Brust gesetzt hat. Zitat:

    „Stefan Füle machte nochmal deutlich, dass es nicht möglich sei gleichzeitig Mitglied in zwei Zollunionen zu sein und es keinen gleichzeitigen europäischen und russischen Weg gebe.“
    „Jose Manuel Barroso sieht in einer Mitgliedschaft vielmehr eine so große Verpflichtung für die Gemeinschaft, dass eine Mitgliedschaft nicht gleichzeitig in der EU und der Zollunion vereinbar sei.“

    Ich glaube nicht, dass Putin sich Sevastopol wegnehmen lässt. In Syrien haben sich bereits russische Raketenkreuzer (die ultimative Waffe der Russen) und US-Flugzeugträger gegenübergestanden.
    Wenn Obama und Co zum Sturz aufrufen und sich auf die Unterstützung der Oppisition festlegen, dann ist das wohl auch eine Art Kriegerklärung an die russische Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung.
    Wie soll die Regierung eigentlich auf die Bildung von Bürgerwehren reagieren, wie Klitschko es jetzt fordert? Der russische Teil der Bevölkerung wird sich dann auch organisieren und wir haben endlich den lang ersehnten Bürgerkrieg. Syrien 2


  • Die Arroganz der nicht legitimierten EU muss zu den Europawahlen massiv abgestraft werden. Die AfD lässt schon grüßen!

  • Sind die in Brüssel verrückt geworden? Nicht legitimiert, wird so ein Irrsinn veranstaltet? Wo soll das Geld herkommen? Was für Lügner, Verräter, auch gegen Russland! Soll so friedliche Zusammenarbeit möglich sein? Jagd sie alle zum Teufel!

  • Ein reiches Agrarland. ein reiches Rohstoffland benötigt finanzielle Unterstützung? Nebenbei gibt es die reichsten Oligarchen. was sagt uns das?
    Es ist wie in Griechenland ein rechtloser Staat ohne eine funktionierende Verwaltung und ohne funktioniernede Parteien - von Demokratie wollen wir in beiden Ländern gar nicht reden. Traut sich europa zu hier eine Konvesrion in angemessener Zeit- im Gegensatz zu Griechenland - zu erreichen? nur dann darf europäisches Steuergeld eingesetzt werden- so leid mir die westl Ukrainer tun und so gern ich ihnen helfen würde.

  • Zitat : Ashton sagte, die neue ukrainische Regierung müsse dann im Detail sagen, was sie benötige.

    - die Neue Ukrainische Regierung wird wohl von der Partei "SWOBODA" gestellt ( zu Deutsch : Freiheit ). Das ist die Neo-Nazi Partei, die antisemitisch, rechtsradikal und nationalistisch geprägt ist.

    Und dieser Partei sagt dann : wir bräuchten so fürs Erste so 200 Mrd. €, liebe Frau Ashton.

    Und die Frau Ashton geht dann von dem am Boden liegenden und zerstörten EUtopia-Land Steuergelder für diese Ukraine sammeln !

    Geht`s noch, Frau Ashton ? Wollen Sie diese "NEUE REGIERUNG" in der Ukraine ?

    Und was ist mit der vom ukrainischen Volk gewählten alten Regierung ?
    Setzen Sie diese ab ?

    Unfassbar, dieser EU-Dilettantismus und Arroganz !

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%