Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
In der europäischen Flüchtlingspolitik zeigen sich immer wieder Streitpunkte. So will Tschechien weiterhin keine Flüchtlinge aufnehmen und zeigt sich auch von möglichen Sanktionen durch die EU unbeeindruckt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jeder normal denkende und tickende Mensch denkt so wie die Tschechen. Der Irrsinn der Flüchtlingsverteilung in grundsätzlich überbevölkerte Länder ist nicht gottgegeben, sondern von Schwachsinnigen erfunden. Diese Schwachsinnigen wollen nicht, oder sind nicht in der Lage, den Ursachen zu begegnen und daran zuerst anzusetzen. Das ist die eigentliche Aufgabe. Dass die BRD-Politiker diese Schwachsinnigkeit führend bejahen, zeigt, was wir für ein Volk von Abnickern geworden sind. Einfach grässlich!

Serviceangebote