Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU-Forschungskommissar Moedas „Europäer dürfen das Risiko nicht scheuen“

EU-Forschungskommissar Carlos Moedas wirbt für mehr private Gelder für die Forschung. Im Interview spricht er über den Zukunftsmotor Deutschland und erklärt, wo Amerikaner und Asiaten uns einen Schritt voraus sind.
„In der Grundlagenforschung ist Europa hervorragend.“ Quelle: Reuters
EU-Kommissar Moedas

„In der Grundlagenforschung ist Europa hervorragend.“

(Foto: Reuters)

Die Innovationslandschaft in Europa braucht mehr privates Kapital. Dafür wirbt EU-Forschungskommissar Carlos Moedas an diesem Montag bei einer Veranstaltung der Europäischen Investitionsbank in Berlin. Handelsblatt-Korrespondent Thomas Ludwig traf ihn zuvor in seinem Büro in Brüssel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: EU-Forschungskommissar Moedas - „Europäer dürfen das Risiko nicht scheuen“