Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU-Kommission Barroso steht kommende Woche zur Wahl

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso soll sich in der kommenden Woche im Europa-Parlament zur Wiederwahl stellen und auf weitere fünf Jahre im Amt als ranghöchster Politiker Europas hoffen. In den vergangenen Tagen hatte Barroso für sein politisches Programm geworben.
EU-Kommissionspräsident Barroso warb bei allen Fraktionen des Europa-Parlaments für seine zweite Amtszeit. Quelle: Reuters

EU-Kommissionspräsident Barroso warb bei allen Fraktionen des Europa-Parlaments für seine zweite Amtszeit.

(Foto: Reuters)

HB BRÜSSEL. Über das neue Mandat für Barroso soll am 16. September in Straßburg entschieden werden, teilte ein Sprecher des Parlaments mit. Den Termin legten die Fraktionsvorsitzenden am Donnerstag in Brüssel gegen das Votum von Sozialdemokraten und Grünen fest.

Die Wahl des portugiesischen Konservativen gilt als wahrscheinlich: Am Mittwoch hatten die Sozialdemokraten erkennen lassen, dass sie sich bei der Entscheidung enthalten und nicht gegen Barroso stimmen wollen. Bisher haben Konservative, Christdemokraten und Liberale bereits ihr Ja zu Barroso angekündigt, Grüne und Linke wollen gegen ihn stimmen. Sozialdemokraten und Grüne hatten für eine spätere Entscheidung plädiert.

Barroso war von den Staats- und Regierungschefs der 27 Euro-Staaten einstimmig als Kandidat benannt worden. Die neue Amtszeit beginnt im November.

Startseite
Serviceangebote