EU will Emissionshandel reformieren Das Duell der Minister

Die EU-Kommission plant eine Reform des Emissionshandels. Das könnte für die Industrie sehr teuer werden. Sie hofft daher auf Hilfe aus Berlin. Doch in der Bundesregierung sind sich zwei Minister überhaupt nicht einig.
Eine Reform des Emissionshandels bedeutet für die Industrie steigende Kosten. Quelle: Reuters
Aluminiumproduktion

Eine Reform des Emissionshandels bedeutet für die Industrie steigende Kosten.

(Foto: Reuters)

Seit Jahren verharren die Preise für das Recht, Emissionen auszustoßen, auf niedrigstem Niveau. Das möchte die EU-Kommission jetzt ändern und hat mit ihren Plänen für eine Reform des Emissionshandels Industrie und Energiewirtschaft aufgeschreckt. Sie sehen ihre Unternehmen in Bedrängnis und hoffen auf Hilfe der Bundesregierung. Die aber schweigt.

Die EU-Beamten haben ein klares Ziel: Sie wollen das Handelssystem umbauen, was für den Energiesektor und die Industrie wesentlich strengere Regeln und steigende Kosten bedeutet. Bereits am 8. September befasst sich der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments mit den Plänen, am 13. Oktober der Industrieausschuss.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: EU will Emissionshandel reformieren - Das Duell der Minister

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%