Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Euro für alle? Junckers Vision für Europa

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will den Euro in weiteren EU-Staaten einführen. Während die Bundesregierung positiv reagiert, warnen Ökonomen vor einer überstürzten Erweiterung der Währungsunion.
13.09.2017 - 19:20 Uhr
Der EU-Kommissionspräsident wendet sich mit seinem Plan nicht nur gegen Paris, sondern auch gegen Merkels Konzept: Sie wirbt seit einiger Zeit für ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten. Quelle: Reuters
Jean-Claude Juncker

Der EU-Kommissionspräsident wendet sich mit seinem Plan nicht nur gegen Paris, sondern auch gegen Merkels Konzept: Sie wirbt seit einiger Zeit für ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten.

(Foto: Reuters)

Straßburg/Berlin/Frankfurt Sein gesamtes Leben lang, sagt Jean-Claude Juncker, habe er für das europäische Projekt gekämpft. Er sei „mit Europa durch dick und dünn gegangen“, habe in all den Jahrzehnten an vielen Enden des Brüsseler Verhandlungstisches gesessen, als Ministerpräsident Luxemburgs, als Vorsitzender der Euro-Gruppe, bei allen Enttäuschungen habe er aber „nie seine Liebe für Europa verloren“.

Der 62-jährige Präsident der EU-Kommission betont seine Vergangenheit in der Europapolitik nicht aus sentimentaler Nostalgie. Sie soll seiner Vision für die Gemeinschaft die nötige Autorität verleihen, die er in seiner Rede zur Lage der EU vor dem Europaparlament ausbreitete. Denn jetzt, da die wirtschaftliche und politische Großwetterlage günstig ist, sei „es an der Zeit, ein vereintes, ein stärkeres und ein demokratischeres Europa für 2025 zu bauen“, so Juncker.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Euro für alle? - Junckers Vision für Europa
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%