Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
IWF, USA, Großbritannien, Österreich: Von allen Seiten wird Deutschland dazu gedrängt, das Volumen des dauerhaften Rettungsmechanismus ESM zu erhöhen. Das Ifo-Institut warnt vor einer Überforderung Deutschlands.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wer hat uns VERRATEN? Natürlich die SOZIALDEMOKRATEN!!!

    Es waren die Sozialdemokraten welche Griechenland und die anderen Chaosländer aus dem Knoblauchgürtel in den Euro gebracht haben.

    Es waren aber auch Sozialdemokraten welche einen Hitler zur Macht verholfen haben und diese Volksverräter haben aus ihrem Versagen nichts, aber auch garnichts gelernt!

  • @nurUnserGeldIstWillkommen

    Niemand ist gezwungen, von Ausnahmen abgesehen, Portugal einen Besuch abzustatten. Was mich betrifft ist erst erstens für mich viel zu weit und warum soll ich mich von einen Land ausnehmen lassen, welches die erste und auch letzte Kolonialmacht ist.

  • zahlen den alle anderen guten europäer mit oder wissen die
    schon , daß sie demnächst auch geld aus esfs und esm brauchen?

  • Wieso habe ich eigentlich das Gefühl,
    als wäre ich in der deutschen Politik
    nur von Bescheuerten umzingelt?

    Kann ich so etwas wählen… Nö mit Ö

    Ich besitze nämlich keinen Klammerbeutel,
    mit dem ich mich pudern kann.

    Nur noch Vollpfosten wählen die.

  • Bei den ganzen beschriebenen ''Hilfsmaßnahmen'' handelt
    es sich doch nur noch um eine einseitige Ausnutzung der
    BRD die zwangsläufig in den Bankrott führen muß, denn
    wer wird denn so naiv sein zu glauben, daß der gesunde
    Kapitalmarkt mit nicht mehr bezahlbaren Zinsen nicht
    zurückschlagen wird.

  • Einmal hirnloser Nazi, immer hirnloser Nazi.

  • Alle wollen das Deutschland den kriminiellen ESM aufstockt. Aber ich höre bis jetzt von niemand wo das Geld herkommen soll? Außerdem ist der ESM grundgesetzwidrig und verstößt gegen den Art. 125 Abs. 1 AEUV!

    Das Urteil des BVG stellt klar, dass der Bundestag seine Budgetverantwortung nicht durch unbestimmte haushaltspolitische Ermächtigungen auf andere Akteure übertragen darf. Und es dürfen keine dauerhaften Mechanismen begründet werden, die auf eine Haftungsübernahme für Willensentscheidungen anderer Staaten hinauslaufen.

    Sollte sich der Haushaltsgesetzgeber durch die Höhe der Haftungszusagen aber offensichtlich dauerhaft seiner Handlungsfähigkeit begeben, dann wäre das mit den Vorgaben im Urteil zum Euro-Rettungschirm tatsächlich nicht mehr vereinbar...

    Hier ist alles über das Schmierenpapier ESM nachzulesen:

    http://www.freiewelt.net/blog-3949/der-finale-esm-vertrag---ende-von--demokratie-und-parlamentsvorbehalt-.html

  • Wurde von den USA, England, Österreich und des IWF, der geforderte Betrag schon in den ESM-Vertrag einbezahlt?
    Keine weiteren Geldforderungen an die BRD.
    Keine weiteren Bankenrettungen, der Banken.
    Ausstieg aus diesem Politisch gewollten (EURO, EUROPA) Irrsinn, ohne den Souverän jemals zu befragen ob er dies auch wolle.
    Aber jetzt diesen Schuldenberg zu bezahlen, ist der deutsche Michel wider recht.
    Danke

  • 1.Geheim Deutsche Mark drucken
    2.Aus dem Euro austreten
    3.Über ein Wochenende sämtliche Einlagen in deutschen Konten und Depots 1:1 von EUR in Deutsche Mark tauschen
    4.Darauf kann EUR Bargeld zu marktüblichen Wechselkursen in Deutsche Mark getauscht werden
    5.Abkommen mit China zu RMB-Wechselkurssystem
    6.EU-Subventionen für Landwirtschaft streichen und in Infrastrukturprojekte stecken

  • Das wäre dann ein Haircut von 50%. Na, da wird Tante Lotte aber nicht freudig sein.

Mehr zu: Euro-Rettung - Partner drängen Deutschland zu ESM-Aufstockung