Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Europäische Arzneimittelbehörde Ema empfiehlt Zulassung des Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren

Die EU-Behörde gibt grünes Licht für den Einsatz des Corona-Vakzins bei jungen Menschen. In Deutschland steht die Empfehlung der Ständigen Impfkommission noch aus.
28.05.2021 Update: 28.05.2021 - 17:02 Uhr Kommentieren
Die Ema hat die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren empfohlen. Quelle: AFP
Corona-Schutzimpfung

Die Ema hat die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren empfohlen.

(Foto: AFP)

Amsterdam Die EU-Arzneimittelbehörde Ema hat grünes Licht gegeben für die Zulassung des Corona-Impfstoffs der Hersteller Biontech und Pfizer für Kinder ab zwölf Jahren. Das teilte die Ema am Freitag in Amsterdam mit. Es ist der erste Impfstoff in der EU, der auch für Menschen unter 16 empfohlen wird.

„Wir haben Daten, die zeigen, dass die Anwendung bei Kindern sicher ist“, sagte Ema-Direktor für Impfstrategien, Marco Cavaleri.

Der zuständige Experten-Ausschuss der Ema hatte in einer außerordentlichen Sitzung über den Antrag des deutschen Herstellers Biontech und seines US-Partners Pfizer beraten. Diese hatten Studien vorgelegt, die nach Angaben der Ema die sehr gute Wirksamkeit und gute Verträglichkeit bei Zwölf- bis 15-Jährige belegen.

Die EU-Kommission muss der Erweiterung der Zulassung noch zustimmen. Das aber gilt als Formsache.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Durch die Entscheidung der Ema wird die Diskussion über die Kinder-Impfung weiter angeheizt. Die Ständige Impfkommission (Stiko) in Deutschland hat bereits angedeutet, dass sie möglicherweise auch im Fall einer Ema-Zulassung keine allgemeine Impfempfehlung für alle Kinder geben wolle, sondern nur für vorerkrankte Kinder.

    Laut Stiko-Mitglied Martin Terhardt neigt man in der Kommission derzeit noch zur Zurückhaltung. Im Bayerischen Rundfunk verwies er am Freitagmorgen darauf, dass die Kommission die besonderen Risiken der Impfung von Kindern und Jugendlichen noch nicht genau kenne.

    Die Stiko sei mit ihrer Bewertung noch nicht fertig und noch mitten dabei. „Da müssen wir noch auf Daten aus den USA warten, wo der Impfstoff (von Biontech) ja schon angewendet wird. Die werden aber sicherlich erst in einigen Monaten vorliegen.“

    Ema-Vertreter Cavaleri erklärte, dass die Zulassungsstudie zu klein gewesen sei, um sehr seltene Nebeneffekte aufspüren zu können. Um solche zu erkennen, beobachte man die Anwendung des Impfstoffs. Es gebe bislang aber keine Hinweise darauf, dass Zwölf- bis 15-Jährige anders auf den Impfstoff reagierten als Erwachsene.

    Bisher war der Pfizer-Impfstoff in der EU nur für Menschen ab 16 Jahren zugelassen. In Kanada und den USA hatten die Gesundheitsbehörden bereits vor einigen Wochen die Anwendung auch bei Zwölf- bis 15-Jährigen erlaubt.

    Der Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung liege bei 100 Prozent, wie die Studie der Hersteller zeigte. Nach der Impfung hätte es höchstens leichte Reaktionen gegeben. Es gebe keinerlei Anzeichen für schwere Nebenwirkungen, wie die Ema erklärte.

    Mehr: Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise in unserem Newsblog.

    • dpa
    • rtr
    • chz
    Startseite
    Mehr zu: Europäische Arzneimittelbehörde - Ema empfiehlt Zulassung des Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren
    0 Kommentare zu "Europäische Arzneimittelbehörde: Ema empfiehlt Zulassung des Impfstoffs von Biontech und Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%