Neuer Finanzminister Sapin Frankreich will mehr Zeit für Defizitabbau

Die Etatsanierung in Frankreich lahmt, 2013 lag das Staatsdefizit noch immer bei 4,3 Prozent. Der neue Finanzminister Michel Sapin möchte den Zeitrahmen für den geplanten Defizitabbau daher jetzt „neu besprechen“.
6 Kommentare
„Europa wird es bessergehen, wenn es Frankreich bessergeht“. Der neue französische Finanzminister Michel Sapin wünscht sich für Frankreich mehr Zeit zum Defizitabbau. Quelle: AFP

„Europa wird es bessergehen, wenn es Frankreich bessergeht“. Der neue französische Finanzminister Michel Sapin wünscht sich für Frankreich mehr Zeit zum Defizitabbau.

(Foto: AFP)

ParisFrankreich will die EU nochmals um mehr Zeit zur Sanierung des Staatshaushalts bitten. An dem geplanten Defizitabbau halte die zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone zwar fest, sagte der neue Finanzminister Michel Sapin am Donnerstag in einem Radio-Interview. Der Zeitrahmen dafür müsse aber neu besprochen werden, fügte er hinzu. Das sei auch im Interesse Europas. „Europa wird es bessergehen, wenn es Frankreich bessergeht“, sagte Sapin.

Die EU-Partner haben dem Land bereits zwei Jahre mehr Zeit gegeben, um das Defizit unter die erlaubte Obergrenze von drei Prozent zu drücken. Das soll nun bis Ende 2015 gelingen. Sowohl Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem als auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble haben Frankreich bereits aufgefordert, seine Verpflichtungen einzuhalten.

Doch die Etatsanierung läuft langsamer als geplant. 2013 lag das Staatsdefizit bei 4,3 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das ist zwar weniger als im Vorjahr, liegt aber über dem von der Regierung an die EU-Kommission gemeldeten Zielwert von 4,1 Prozent.

Frankreich: Mannschaftswechsel im Abstiegskampf

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

6 Kommentare zu "Neuer Finanzminister Sapin: Frankreich will mehr Zeit für Defizitabbau"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nach der Rückkehr der Griechen an den Kapitalmarkt (lach...) sollte nun auch dem Letzten klar sein, warum der Drucker heute QE angekündigt hat...

  • Sonst fällt ihm nichts ein ? Der soll mal sehen das er den Hollande los wird. Damit würde dem Land schon sehr geholfen.

  • EU = Frankreich ... äh aber egal! Wird auch eine Troika nach Frankreich geschickt? :-)

  • Zitat : Frankreich will die EU nochmals um mehr Zeit zur Sanierung des Staatshaushalts bitten

    - Hinsichtlich des Zeitplanes könnte Frankreich sich bei Griechenland beraten lassen.....die haben jede Menge Erfahrungen !

  • Interessant wäre auch der Hinweis, dass Frankreich alle seine Ex-Minister mit EU-Posten versorgt. Somit steigt der Einfluß Frankreichs und eine Aufweichung der Defizitkriterien dürfte sicher sein.

  • ....... „Europa wird es bessergehen, wenn es Frankreich bessergeht“
    Danke liebes Handelsblatt !
    Solche Beiträge aus unserer verrückten Welt bringen mich immer wieder zum lachen... :-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%