Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Europawahl
EU-Flagge

Im Mai wird ein neues Europaparlament gewählt.

(Foto: dpa)

Umfrage Europäer haben Angst vor der Zukunft

Vor der Europawahl im Mai wird die EU von ihren Bürgern überwiegend positiv gesehen. Viele fühlen sich jedoch bei Alltagsproblemen allein gelassen.
19.03.2019 - 20:26 Uhr Kommentieren

Berlin Die Europäer schätzen die EU als Garanten für Frieden und Wohlstand, fühlen sich aber mit ihren Alltagsproblemen häufig von Brüssel im Stich gelassen. Das ist das Ergebnis einer neuen Meinungsumfrage des amerikanischen Pew Research Centers in zehn europäischen Ländern.

Drei Viertel der Befragten sehen die EU als Friedensstifter, aber zwei Drittel kritisieren, dass die Gemeinschaft sich zu wenig um die Bedürfnisse ihrer Bürger kümmere. Die Umfrage kommt kurz vor der Wahl zum Europäischen Parlament Mitte Mai, von der viele Beobachter erwarten, dass populistische Parteien gestärkt daraus hervorgehen.

Während die EU von den Bürgern in den zehn Ländern überwiegend positiv gesehen wird, halten sich positive und negative Ansichten über das EU-Parlament fast die Waage. In Deutschland haben 46 Prozent der Befragten eine schlechte Meinung über ihre Volksvertreter, in Frankreich sind es sogar 49 Prozent.

Besonders brennen den Bürgern ihre wirtschaftliche Zukunft und die Einwanderung unter den Nägeln. Die Hälfte der Befragten gibt an, dass sich die finanzielle Situation für den Durchschnittsbürger in den vergangenen 20 Jahren verschlechtert hat. Ein Mittelwert von 58 Prozent glaubt, dass es die nächste Generation in Zukunft schlechter haben wird.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Grafik

    Gemeinsam ist den Europäern aus zehn Ländern auch die Sorge über die Einwanderung, wobei die Ängste in Griechenland, Ungarn und Italien besonders groß sind. Dort wollen sieben von zehn Befragten weniger Einwanderer aufnehmen.

    In Polen glauben fast 70 Prozent, dass es den Einwanderern vor allem um besser bezahlte Jobs gehe. Gut 40 Prozent aller befragten EU-Bürger halten die Neuankömmlinge aus anderen Ländern eher für eine Last, weil sie Jobs und Sozialleistungen in Anspruch nähmen.

    Ein für Deutschland wichtiges Ergebnis der Pew-Umfrage ist die politische Kräfteverschiebung in Europa. Fast die Hälfte der EU-Bürger gibt an, dass Deutschland auf der Weltbühne eine wichtigere Rolle als noch vor zehn Jahren spiele. Für Frankreich sagt das nur ein Viertel der Befragten und für Großbritannien sogar nur gut ein Fünftel.

    Startseite
    Mehr zu: Umfrage - Europäer haben Angst vor der Zukunft
    0 Kommentare zu "Umfrage: Europäer haben Angst vor der Zukunft"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%