Explosion in Syrien Autobombe tötet 14 Menschen

In der syrischen Küstenstadt Dschabla wurden nach Angaben von Aktivisten mindestens 14 Menschen getötet. Es kam zu einer Explosion von einer Autobombe. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, ist unklar.
Kommentieren

Anschlag tritt belebtes Geschäftsviertel

DamaskusBei der Explosion einer Bombe in der von der Regierung kontrollieren syrischen Küstenstadt Dschabla sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 14 Menschen getötet worden. Es sei unklar, ob es sich bei den Opfern nur um Zivilisten oder auch um Angehörige von Regimekräften handele, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag.

Der regierungstreue Kanal Al-Ikhbaria berichtete von neun Toten und 15 Verletzten. Bilder des Sender zeigten stark zerstörte Autos und Häuser. Zunächst war unklar, wer für den Anschlag verantwortlich ist.

Im vergangenen Mai waren in Dschabla bei einem der verheerendsten Anschläge in Syrien mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. Damals bekannte sich die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu dem Attentat.

Dschabla liegt am Mittelmeer nur wenige Kilometer südlich der Luftwaffenbasis Hmeimim, dem Dreh- und Angelpunkt für Russlands Militäreinsatz in Syrien. Die russischen Streitkräfte sind im Bürgerkrieg wichtigster Verbündeter des Machthabers Baschar al-Assad.

Syriens Küstenregion ist fest in der Hand von Regierungskräften. Dort leben viele Alawiten. Der Religionsgruppe, einer Nebenlinie des schiitischen Islams, gehören auch Assad und seine Familie an.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Explosion in Syrien: Autobombe tötet 14 Menschen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%