Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fall Khashoggi Türkei nimmt zwei mutmaßliche saudische Spione fest

Der Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi beschäftigt weiter die Behörden in der Türkei. Nun sind zwei angebliche Spione festgenommen worden.
Kommentieren
Der Journalist war im Herbst 2018 getötet worden. Quelle: AP
Jamal Khashoggi

Der Journalist war im Herbst 2018 getötet worden.

(Foto: AP)

Istanbul Mehr als sechs Monate nach dem Mord an dem saudischen Journalisten und Regierungskritiker Jamal Khashoggi in Istanbul hat die Türkei zwei angebliche saudische Spione festnehmen lassen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Freitagnachmittag, dass die Männer auf Befehl des Istanbuler Staatsanwalts inhaftiert worden seien. Man prüfe, ob die Verdächtigen Verbindungen zum Mord an Khashoggi hätten.

Khashoggi war Anfang Oktober im saudischen Konsulat im Istanbuler Stadtviertel Besiktas getötet worden. Die türkischen Behörden machen ein aus Saudi-Arabien angereistes Mordkommando dafür verantwortlich. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte mehrfach betont, „höchste Kreise“ seien involviert. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman wird auch international verdächtigt, die Tat in Auftrag gegeben oder zumindest von ihr gewusst zu haben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Fall Khashoggi: Türkei nimmt zwei mutmaßliche saudische Spione fest"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote