Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Falsch zitiert Iran dementiert Berichte über Hilfen gegen IS-Miliz

Medien zitieren Irans Außenminister mit dem Vorschlag, den Westen im Kampf gegen die Terrormiliz IS zu unterstützen, wenn dieser im Gegenzug seine Sanktionen gegen das Land einstellt. Stunden später dementiert Teheran.
21.08.2014 - 23:15 Uhr 1 Kommentar
Falsch verstanden: Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif Quelle: dpa

Falsch verstanden: Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif

(Foto: dpa)

Teheran Das iranische Außenministerium hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach die Islamische Republik im Gegenzug für eine Aufhebung der Wirtschaftssanktionen zur Zusammenarbeit beim Anti-Terror-Kampf im Irak bereit sei. Der Minister sei nicht korrekt zitiert worden, teilte Außenamtssprecherin Masieh Afcham am Donnerstag mit. Die Berichte stimmten daher nicht.

Mehrere Medien hatten zuvor unter Berufung auf Außenminister Mohammed Dschawad Sarif berichtet, der Iran sei bereit, sich am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak zu beteiligen. Im Gegenzug müssten die Uno-Vetomächte sowie Deutschland beim Sicherheitsrat auf eine Aufhebung der im Atomstreit verhängten Strafmaßnahmen drängen, wurde Sarif etwa von der Nachrichtenagentur Tasnim zitiert. Die Sanktionen haben den Gottesstaat in eine Wirtschaftskrise gestürzt.

Als Nachbarland Iraks spielt der Iran eine wichtige Rolle beim Anti-IS-Kampf. Der schiitische Iran gehört zu den Feinden der sunnitischen Extremistengruppe. Es soll bereits eine Zusammenarbeit der Islamischen Republik mit dem Erzfeind USA gegeben haben, bestätigen will das aber keine der beiden Regierungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Falsch zitiert: Iran dementiert Berichte über Hilfen gegen IS-Miliz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Derartige bewusst gestreute Sch.......parolen werden tagtäglich in Massen von den Westmedien verbreitet - also nichts neues aus den Ländern wo das Gute seinen Sitz hat.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%