Falsche Umschläge bei Verleihung Trump macht sich über Oscar-Panne lustig

Donald Trump wettert gegen die Oscar-Verleihung: Die Veranstaltung habe sich zu sehr mit der Politik beschäftigt. In der Tat ging es bei den Oscars politisch zu – mit dem US-Präsidenten in der Hauptrolle.
1 Kommentar
„Wer die Welt in Kategorien von „Wir“ und „unsere Feinde“ einteilt, schafft Angst“, erklärte der iranische Regisseur Asghar Farhadi bei den Oscars. Quelle: AP
Kritik an Trump

„Wer die Welt in Kategorien von „Wir“ und „unsere Feinde“ einteilt, schafft Angst“, erklärte der iranische Regisseur Asghar Farhadi bei den Oscars.

(Foto: AP)

Los Angeles/WashingtonZu viel Politik hat nach Meinung von US-Präsident Donald Trump zu der peinlichen Panne bei der Oscar-Show geführt. „Ich denke, sie waren so stark auf die Politik fokussiert, dass sie am Ende nicht mehr die Kurve gekriegt haben. Es war ein bisschen traurig“, sagte Trump am Montag dem rechten US-Portal Breitbart News.

Die Verkündung des falschen Siegers in der Kategorie für den besten Film am Ende der Verleihung habe den Glanz der Oscars geschmälert, fügte Trump hinzu. Er sei selbst mal bei der Verleihung des wichtigsten Filmpreises dabei gewesen. Die Gala am Sonntag habe sich aber nicht glamourös angefühlt: „Etwas ganz Besonderes hat gefehlt, und dann so zu enden, war traurig.“

Die Schauspieler Warren Beatty und Faye Dunaway hatten einen falschen Umschlag bekommen und deshalb fälschlicherweise zunächst das Musical „La La Land“ als Gewinner verkündet. Wenig später wurde korrigiert: Der wichtigste Oscar ging an das Drama „Moonlight“.

Seitenhiebe, Verwirrung, Schleifen und gewagte Outfits
Emma Stone
1 von 13

Darauf hatten alle gewartet: Für ihre Hauptrolle in „La La Land“ gewinnt Emma Stone einen Oscar. Bescheiden nimmt sie den Preis entgegen. Zuvor hatte sie schon bei einem Spaß des Moderators Jimmy Kimmel mitgemacht – und einen Hass-Tweet gegen sich selbst vorgelesen.

Faye Dunaway und Warren Beatty
2 von 13

Bonnie und Clyde springen aus der Kiste: Für die Verleihung des Preises für den besten Film kommen die Schauspieler des Filmklassikers auf die Bühne. Beatty spricht über das Ziel in der Politik und im Leben: zur Wahrheit zu gelangen. Danach überreichen sie die goldene Trophäe den Machern von „La La Land“ – fälschlicherweise.

Verwirrung
3 von 13

Der Preis für den besten Film gehört tatsächlich „Moonlight“. Warren Beatty hatte sich aufgrund eines falschen Umschlags vertan. Die Verwechslung führt zu großer Verwirrung, weil fast alle im Raum glauben, es handle sich um einen letzten Scherz.

Mahershala Ali
4 von 13

Der erste Oscar geht an: Mahershala Ali als bester Nebendarsteller in „Moonlight“. Vor vier Tagen wurde er Vater, nun hält er als erster Muslim einen Academy Award in den Händen.

Viola Davis
5 von 13

Mit ihrer dritten Nominierung für ihre Nebenrolle in „Fences“ staubt Viola Davis bereits den Rekord als meistnominierte schwarze Schauspielerin ab. Sie gewinnt den Preis und hält eine der emotionalsten Dankesreden des Abends.

Jimmy Kimmel
6 von 13

Seitenhiebe ohne Ende: Der TV-Moderator Jimmy Kimmel bringt die Filmstars im Dolby Theatre mit Witzen über Donald Trump zum Lachen. Unter anderem sagt er, man könne dem US-Präsidenten ja auch dankbar sein: „Wissen Sie noch, wie letztes Jahr die Oscars für rassistisch gehalten wurden?“

Janelle Monae
7 von 13

Den Modekritikerinnen am roten Teppich fallen fast die Augen aus dem Kopf: Die Sängerin und Schauspielerin Janelle Monae („Hidden Figures“) mit gewagtem Outfit. Später hatte sie auf der Bühne noch einen rührenden Auftritt.

Anders als erwartet war bei der Show heftige und explizite Kritik an Trump und dessen Politik ausgeblieben. Der vielleicht politischste Moment war die Verleihung des Auslands-Oscars an den Film „The Salesman“ des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi, der aus Protest gegen Trumps Einreisestopp nicht nach Hollywood gekommen war. „Wer die Welt in Kategorien von „Wir“ und „unsere Feinde“ einteilt, schafft Angst“, hieß es in einer Erklärung, die Farhadi verlesen ließ.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Falsche Umschläge bei Verleihung: Trump macht sich über Oscar-Panne lustig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Unter Merkel wäre das nicht passiert. Bei uns ist alles ordentlich. Noch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%