Falsche VersprechenDie haltlosen Euro-Zusagen der Politiker und Zentralbanker

Egal, welche Versprechen die Staatschef auf dem EU-Gipfel geben: das Vertrauen in sie ist erschüttert. Denn die Eurorettung ist auch eine Chronik der gebrochenen Worte.

  • 19

    19 Kommentare zu "Falsche Versprechen: Die haltlosen Euro-Zusagen der Politiker und Zentralbanker"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Alles richtig.Am Euro zerbricht Europa.Es werden alle Verträge zum Euro gebrochen.Dieses Europa ist die teure Eurorettung nicht wert.Es müssen unbedingt erst neue Verträge ausgearbeitet werden aber bitte nicht von Dilletanten und blaueugigen Politikern sondern von Fachleuten. Die Ide einer Europaunion ist gut aber nicht so. Der Euro macht Europa kaputt.

    • Mich erschreckt desweitern, dass keine Partei bereit ist, kritisch mit vergangenheit Entscheidungen bezueglich EU umzugehen, weder Waigel, noch Kohl, Schroeder&Hombach und CoKG, schon gar nicht Fischer`S Schoenredner-Schaugruenen.
      Die sehen immer noch keine Verantwortung für ihre Fehldrifts. Erkenntnisresistent bis zum Endtag. Bzw Pensionierung und Aufnahme wichtiger Beraterpoestchen, damit deren Versorgung stimmt. Wohin soll Griechenland gehen, Reformen, Drachme oder Alimentierung ?. Keine Antwort. Schweigen im Laemmerwald. Die machen so weiter wie bisher. Vogelstrauss.

    • "Dämogaphisch" Ist gut. Man sollte tatsächlich mal von einem Exorzisten und Dämonologen feststellen lassen, ob wir es bei den Beteiligten der Brüssler Nachtsitzung mit Dämonen oder mit Menschen zu tun haben.

    • Die EU hat das Casino neu erfunden und nun wird gezockt
      bis in 2 Wochen. Sollte Griechenland es bis 2020 schaffen
      auf 120% seiner Staatsverschuldung zu kommen, sind sie leider immer noch bis über beide Ohren Pleite. Daher
      wird das nächste Ziel sein, Griechenland komplett zu entschulden. Da Deutschland das meiste Geld beisteuert, wird das Rating auf A+ fallen und und weitere Hunderte Milliarden an Zinsen kosten. Ein Glück das alle Parteien bis auf die Linke dafür gestimmt haben. Von eurer Rente werdet ihr mit großer Sicherheit nichts mehr haben.

    • Politiker…
      .
      Was muss man als Politiker mitbringen,
      damit man ruhig schlafen kann?
      Damit man durchschläft?
      .
      Sind es fanatische realitätsresistente Menschen?
      .
      Sind es renitente Wirklichkeitsverweigerer?
      .
      Warum würde ich in meiner Welt,
      in meinem Privatleben mit so einem agieren untergehen?

    • Das zugegeben demokratisch gewählte Parlament hat nicht ein Zeichen für Europa gesetzt, sondern dafür, dass die PIGS-Party weiter mit Steuergeldern deutscher Bürger finanziert wird.
      Deswegen ist es wichtig, dass Leute wie Schäffler, Gauweiler oder Bosbach die Mehrheit bekommen, um diesen Irrsinn endlich zu beenden.
      Und in die Tischkante werden Sie eines Tages beißen, wenn diese Dreckswährung wertlos geworden ist und die Läden geplündert.
      Und statt Entnazifizierung werden wir dann eine Enteurifizierung brauchen.

    • @Mazi

      Ich find' nicht, daß die Regierung gerade jetzt dämographisch legalosiert werden sollte.

      Ich hab' mich eben dabei erwischt, daß ich ei einem Artikel in der Springerpresse irgendwie "richtig" fand und befürchte nun, ich könnte versucht sein, mein Kreuz an der falschen Stelle zu machen.

      http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13681870/Der-fehlende-Respekt-der-Deutschen-fuer-Merkels-Taten.html

    • Ja, es ist jetzt Zeit für Neuwahlen.

      Die Regierung muss demogratisch legitimiert werden.

      Offensichtlihc ist gestern ein Abstimmungsergebnis zustande gekommen, wo Abstimmungsverhalten und Informationslage nicht identisch sind.

      Unwissende Abgeordnete haben mit "JA", statt mit "Enthaltung" gestimmt.

      Man muss nicht radikalisieren, aber das war allen Befragungen zufolge, undemokratisch. Und deshalb sollten die Abgeordneten ihr Mandat zurückgeben bevor das Volk es ihnen nimmt.

    • @Hardy
      Im Reichstag gab's auch das Ermächtigungsgesetz. Ich jedenfalls freu mich auf Ihr blödsinniges Gesicht, wenn der deutsche Staatsbankrott ansteht. Das dauert übrigens nicht mehr lange. Wenn Sie nur einen Funken Ahnung von Finanzmathematik und Volkswirtschaft hätten, dann würden Sie erkennen, dass die größte wirtschaftliche, politische und soziale Katastrophe in Deutschland seit 1945 ansteht.
      Im übrigen: Es gibt KEIN Mandat für ein Parlament, den deutschen Wohlstand zu verschenken für ein "politisches Projekt" - es geht letztendlich um BILLIONEN. Aber solche Ignoranten wie Sie braucht das Parlament, solche Speichellecker und Braunnasen tun denen wohl. Viel Vergnügen weiterhin!

    • Ich jedenfalls werde KEINE Partei wählen, die diesem ganzen Zirkus weitere Auftritte ermöglicht. Die "Idee" Europa, so, wie sie sich derzeit darstellt, hat sich für mich erledigt. "Politische Projekte", die BILLIONEN kosten, halte ich für größenwahnsinnig und überheblich - wie in einer Diktatur. Mir muss keiner mehr was von der EU erzählen, von der Freundschaft der Völker. Das sind nur hohle Worte. Die Zukunft liegt jedenfalls im Osten!

    Alle Kommentare lesen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%