Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Finanzminister Wolfgang Schäuble hat die Entschlossenheit der Bundesregierung bekräftigt, die gemeinsame europäische Währung in der Schuldenkrise zu verteidigen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Offensichtlich ist Wolfgang Schäuble doch sehr schwer von
    Begriff, wenn er die Ermahnungen seiner Chefin nicht ernst
    nimmt, daß mit dem Scheitern des Euro auch Europa schei-
    tert. Deutlicher kann man es wohl nicht mehr ausdrücken,
    daß die EU mit der jetzigen Eurofehlkonstruktion nicht
    mehr finanzierbar ist, was sich täglich deutlicher ab-
    zeichnet.

  • Schäuble will nach eigener Aussage gegen den Willen der Bürger das Grundgesetz und Deutschland abschaffen. Der Typ ist ein gesteuerter Irrer! Alle die CDU wählen oder sogar dieser Partei angehören sind Abschaum!

  • @pretaro

    HerrimHimmel, dann miete dir doch einen Caravan, du brauner Schwätzer, statt hier nur rumzufaseln und der politischen Elite mit Mordanschlägen zu drohen.

    Bislang haben Deine Gesinnungsgenossen jedenfalls "nur" Dönerbräter umgebracht - weil sie nur zu genau wussten, daß wenn nur ein einziger Politiker stirbt, die Hölle losbricht.

    So feige und dumm wie dein elendes Geschwätz hier.

  • @hardy
    ... das gilt wohl auch für Sie, wenn einem die Argumente ausgehen, dann kommt der Antisemitismusvorwurf und die Nazikeule.
    Ich bin linksliberal und lehne Eurobonds kategorisch ab, da sie aus meiner Einschätzung heraus, uns in ein Euroschuldendestaster unbekannten Billionen-Ausmaßes führen werden. Jede weitere Verschuldung MUSS auch irgendwann wieder real erwirtschaftet werden.
    Er soll das Ihrer Meinung nach eigentlich bewerkstelligen?
    Ebenso bin ich für die Rückkehr zur Deutschen Mark und einer EWG wie vor Euroeinführung.
    Bin ich für Sie dann auch ein Nazi?
    Ebenso falsch lieben Sie mit ihrer Mehrheiteneinschätzung. In einer aktuellen repräsentativen Allensbach-Umfrage sprachen sich 71 % gegen den Euro aus.
    In allen Internetumfragen wollen im Schnitt 60-70% zur Deutschen Mark zurückkehren (egal ob faz, wiwo, handelsblatt, ftd usw.) Entweder sind Sie Realitätstotalverweigerer oder einfach nur saudoof, um die tatsächlichen Zeichen der Zeit nicht erkennen zu können.
    Soviel zum Thema Mehrheiten und Bodensätzen.

    Ich stelle außerdem fest, dass mit dem Antisemitismusvorwurf immer wieder Personen und Gruppierungen stigmatisiert werden sollen, die sich grundsätzlich kritisch mit der herrschenden Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung auseinandersetzen, etwa die Partei Die Linke oder Zinskritik nach Silvio Gesell. Es ist eine Taktik, diejenigen in die Ecke zu stellen, derer man sonst nicht Herr wird – vielleicht auch, weil sie sehr oft Recht haben. Wer allerdings den Nazi-Vergleich inflationär verwendet, verharmlost die Geschehnisse des Dritten Reiches, bewirkt einen Übersättigungseffekt und erschwert eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit.
    (Quelle/Zitat: Konstatin Wecker
    http://hinter-den-schlagzeilen.de/2011/11/22/cd-kritik-die-bandbreite-reflexion/)

  • Schickt diesen Drecksack auf den Mond! Wir werden den Euro nicht zerbrechen lassen! WOMIT will er das denn verhindern, dieser ignorante Widerling? Kapiert der nicht, dass Deutschland und der Rest Europa's diese vermaledeite Rettung gar nicht finanzieren können?

  • Die Irren wollen die Krise mit aller Macht: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/11/schauble-die-krise-ist-notwendig-fur.html

  • @the

    Warum nicht gleich das neue Mickey Mouse? Da steht sicher mehr Wahrheit drin als auf einer "Truther"-Spinner-Seite

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Truther

  • Schäuble arbeitet schon Ermachtigungsgesetz, um die Weichen der Bruessel-Diktatur

    http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=13859#more-13859

  • "wirtschaftsfacts.de"

    Und noch so ne "truther"-site

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Truther

  • schäuble macht nur einen auf ulbricht. nur klingt es in meinen ohren nicht so doll, wenn er sich mit seinem rolli vor die kameras bewegt und schwachsinn redet. es kommt die neue nordische goldmark. alles schon hinter eisernen türchen besprochen und fast beschlossen.