Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flucht vor Wehrdienst Junge Syrier verweigern sich Assads Armee

Immer mehr Syrier verweigern den Wehrdienst. Grund ist die Gewalt, von der tagtäglich berichtet wird. Vor die Wahl gestellt, Menschen zu töten oder nicht, entscheiden sich viele für die Flucht ins Ausland.
07.06.2012 - 16:41 Uhr 1 Kommentar
Ein zerstörter Panzer der syrischen Armee. Quelle: AFP

Ein zerstörter Panzer der syrischen Armee.

(Foto: AFP)

Tripoli/Libanon Kurz vor seinem 18. Geburtstag hatte sich der syrische Seemann Hamsa damit abgefunden, anderthalb Jahre Militärdienst leisten zu müssen. Aber dann begann die Protestbewegung gegen Präsident Baschar Assad, und die Berichte über das brutale Vorgehen der Regierungstruppen schreckten ihn ab.

"Ich konnte nicht gehen, weil die Armee das Volk schützen soll, aber diese Armee nur Assad schützt", sagt Hamsa, der seinen Nachnamen zum Schutz seiner Familie in Syrien nicht genannt wissen will. Er floh nach Libanon, wo er sich mittlerweile 19 Jahre alt in Tripoli mit sechs anderen Kriegsdienstflüchtlingen eine Wohnung teilt.

Mehr als 9.000 Menschen sind nach Zählung der UN in dem Konflikt bisher getötet worden. Regierungstruppen haben Städte mit Panzern und Artillerie beschossen, am Donnerstag schreckten Berichte über ein erneutes Massaker nahe der Protesthochburg Hama die internationale Gemeinschaft auf - knapp zwei Wochen, nachdem mehr als 100 Menschen in Hula umgebracht wurden.

Der Militärdienst ist schon lange bei jungen Syrern nicht besonders beliebt. Viele haben versucht, sich ihm mit einer Auslandsreise, ärztlichen Attesten oder dem Einsatz von Beziehungen und Bestechung zu entziehen. Die Behörden haben eingeräumt, dass die Zahl der Wehrdienstverweigerer in den vergangenen 15 Monaten gestiegen sei.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Werbung mit religiösen Appellen
    Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Flucht vor Wehrdienst - Junge Syrier verweigern sich Assads Armee
    1 Kommentar zu "Flucht vor Wehrdienst: Junge Syrier verweigern sich Assads Armee"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Die USA fordern Schutz vor Deserteuren? Und weshalb verfolgt man noch heute amerikanische Staatsbürger, die sich dem Vietnam-Krieg verweigert hatten?

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%