Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flüchtende Mehr als 200.000 Menschen fliehen vor Gewalt im Nordwesten Syriens

Angesichts der jüngsten Bodenoffensiven syrischer Truppen im Nordwesten des Landes verlassen Hundertaussende Bewohner die Region. Viele von ihnen fliehen in Richtung der türkischen Grenze.
25.12.2019 - 18:57 Uhr 1 Kommentar
Viele Bewohner der Provinz Idlib fliehen angesichts der jüngsten Bodenoffensive syrischer Truppen. Quelle: AP
Syrien

Viele Bewohner der Provinz Idlib fliehen angesichts der jüngsten Bodenoffensive syrischer Truppen.

(Foto: AP)

Beirut Mehr als 200.000 Menschen sind nach Angaben einer Hilfsorganisation vor der jüngsten Gewalt im Nordwesten Syriens geflohen. Die Bewohner der Region hätten sich in Bussen, Lastwagen und Autos vor dem Bombardement der Regierungstruppen in Sicherheit gebracht, berichtete die Response Coordination Group am Mittwoch.

Die 216.632 Männer, Frauen und Kinder flohen demnach in den vergangenen Wochen aus rund 250 verschiedenen Ortschaften, viele von ihnen in Richtung der türkischen Grenze. Die Regierungstruppen eroberten bei einer intensivierten Bodenoffensive in der Provinz Idlib seit vergangener Woche mehr als 40 Dörfer. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden bereits in den Wochen zuvor rund 60.000 Menschen in Idlib aus ihren Häusern vertrieben.

Aktivisten posteten Videos im Internet, auf denen lange Autokolonnen zu sehen waren, die offenbar Richtung Norden fuhren. Die Fahrzeuge waren voll bepackt, mit Taschen, Möbeln und zahlreichen anderen Habseligkeiten.

Die Response Coordination Group rief andere Hilfsorganisationen auf, den Vertriebenen zu helfen, die unterwegs teils ohne Unterschlupf bei Regen und kaltem Wetter ausharren mussten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Die Bundesregierung hat den Vorschlag von Robert Habeck, minderjährige Migranten nach Deutschland zu holen, abgelehnt. Die EU-Kommission hingegen unterstützt den Vorstoß.

    • ap
    Startseite
    1 Kommentar zu "Flüchtende: Mehr als 200.000 Menschen fliehen vor Gewalt im Nordwesten Syriens"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Ueber 90 % von Syrien sind befreit - warum fliehen die Menschen nicht in die befriedeten
      Zonen ihres Heimatlands. Von den Fliehenden gehoeren sicherlich eine groessere Anzahl
      dem IS an, da ja die jetzt umkaempften Gebiete das letzte Rueckzugsgebiet des IS waren.
      Wie will man die von den Zivilisten unterscheiden und was macht man mit ihnen?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%