Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Lange hat Schweden großzügig Flüchtlinge aufgenommen. Doch jetzt kann das Land nicht mehr und die Stimmung kippt – begleitet von unheimlichen Bränden und einem rassistischen Attentäter. Die Regierung zog nun Konsequenzen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ Herr Heinz Keizer

    >> Mal abgesehen davon, dass Russland schon immer im Nahen Osten mitgemischt hat, durch die Bombardierung von Assad-Gegnern wird der Flüchtlingsstrom weiter zunehmen. >>

    Russland hat einen Militärstützpunkt in Syrien für das Mittelmeer......den EINZIGEN !

    Russland hat in der Region mitgemischt...es hat dort auch Interessen, und es ist auch ein legitimes Mittel der Russen, dort mitzumischen !

    Russland hat aber keinerlei Einflüsse auf den Arabischen Frühling, den der Westen veranstaltet hat, und auch nicht auf die Zerstörung der Staaten Irak, Libyen, Syrien , die die Flucht erzeugt hat !

    Der IS, Al-Nusra, die anstelle der Regierungen in diesen Ländern getreten sind und die sogenannte "Opposition" darstellen, ziehen mordend durch die Landschaft.

    Nur wenn diese Terror-Horden ausgelöscht sind, kann man von einer Befriedung dieser Länder sprechen und die Flüchtlingswelle stoppen.

    Einen anderen Weg gibt es nicht. Der Westen hat weder gegen den IS ( den er erzeugt hat ) getan noch will er etwas tun. Der Westen unterstützt die Terroristen mit Waffen ( werfen auch heute noch Waffen ab ) und mit Geld.

    Die Russen haben zu Recht eingegriffen, zumal mittlerweile 15.000 Freischärler aus dem Kaukasus und Mittelasien unter Terroristen gegangen sind und die Bewegung nach Russland holen. Und in Russland wohnen über 20 Mio. Moslems, die beeinflussbar sind.

    Wenn die Russen die Al-Kaida ( Al-Nusra ) und den IS mit Unterstützung von ASSAD AUSGELÖSCHT HABEN, kann in Syrien eine Regierung gewählt werden und die Flüchtlingswelle damit unterbunden werden. Das wird aber noch dauern...schätzungsweise viele Monate.

    Europa muss sich aber heute schon von dieser Migration befreien...sonst gibt es hier Bürgerkrieg !


  • Immer schreibt munter weiter hier weil das so viel bringt.
    Die Politiker sind nicht Schuld an den hier beschriebenen Problemen, sondern nur ihr die da so viel Geld hingebt bis ihr selber den Schaden habt.

  • Dann können jetzt alle, die wollen, nach Deutschland kommen. Die deutsche Regierung holt sie alle auch gern im Heimatland ab, damit die Transitländer nicht unnötig belästigt werden.

    Deutschland ist ein großes und menschenleeres Land. Da gibt es mindestens noch für eine Milliarde weiterer Einwanderer Platz. Vor allem wenn unsere Leistungsträger dann endlich alle ausgewandert sind. Der IS, der Türkische Sultan und die Saudis kommen vor Lachen nicht in den Schlaf. Da haben die über Jahrhunderte nur von träumen können. Geld geben wollen die Saudis zwar keins für die Flüchtlinge aber kostenlos Moschen bauen und fundamentalistische Geistliche schicken. Ich denke da werden Ihnen die Gutmenschen unendlich dankbar sein.

    Das ewige "wir schaffen das" erinnert mich an die Durchhalteparolen der Nazis als die Russen schon vor Berlin standen. Auch sonst erinnert mich der Gutmenschwahnsinn sehr an die Nazizeit. Hirnloser Fanatismus, Diffamierung anders denkender, Gleichschaltung der Medien, der Überlegenheitsrausch der sich für besser haltenden Menschen . Die gleichen hirnlosen Idioten, die früher schon dem Hitler hinterhergelaufen sind. Ich finde die alten Nazis widerlich und die neuen Gutmenschen-Nazis auch. Mit dem Irrsinn, den sie jetzt anstellen, sind sie die willigen Vollstrecker von Hitlers Nero-Befehlen. Mal sehen, wie sie später Ihren Enkeln erklären werden, warum sie unser Land vorsätzlich gegen die Wand gefahren haben, statt es zu schützen und an die Nachkommen weiterzugeben. Aber dann werden es wieder die anderen gewesen sein. Das kennen wir ja schon.

  • "wir schaffen das!"
    zb. wenn ihr noch mehr Steuern zahlt

  • Herr Gabriel will die Disksssion in der Flüchtlingsfrage so einengen in dem er auf die AfD einschlägt Das wird ihm nicht gelingen.

    Pegida, AfD u.s.w. sind Randphänomene und nur Symptome dafür, dass die Politik der Budesregierung und damit auch die Politik des Herrn Gabriel volständig gescheitet ist.

    Jetzt wird teilweise zurückgerudert, auch Dank Erfolge der AfD.

    AfD wirkt.

  • @Herr Wuttke

    Der Bundesgrenzschutz (BGS) wurde längst abgeschafft, er existiert schlicht nicht mehr. Die wenigen Leute der Bundespolizei sind restlos überfordert.

    Zu verlangen ist eine Neuaufstellung eines effektiven BGS, Setzung einer Flüchtlingsobergrenze und Schließung der deutschen Grenze für Wanderungswillige, wenn diese Grenze erreicht ist.

    Meineserachtens ist die Grenze erreicht .

  • Zum BUndesgrenzschutz:

    Und ist es zwar Wahnsinn, so hat es doch Methode. Statt die Nato mal mit dem EU-Grenzschutz zu beauftragen, spielen die liebr im Mittelmeerraum mit 36.000 mann schon mal Kriegsspiele:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147941259/Nato-beginnt-riesiges-Manoever-Warnung-an-Russland.html

    Trident juncture nennt sich das. Probleme haben wir.....

  • Weltweit gibt es rund 3 Milliarden Menschenn die unter HartzIV Niveau leben. Wenn man per Selfie, Willkommenskultur und "keine Obergrenze" die ganze Welt zu sich einlaedt braucht mn sich nicht wundern wenn man eine Voelkerwanderung in Gang setzt. Selbst wenn sich nur 5% auf den Weg machen sind das immerhin rund 150 Millionen.
    Erstmal in Deutschland angekommen werden sie merken das Versprechen und Wunschvorstellung nicht mit der Realitaet ueberein stimmen.Zurueck geht auch nicht mehr weil sie alles aufgegebne haben. Wenn die Entauschung irgendwann in Aerger umschlaegt wirds sehr ungemuetlich. Aber wer ist auch so bloed alle zu sich einzuladen. Merkels Facebook Party ist voellig aus dem Ruder gelaufen.
    Die Regierung Merkel ist die Groesste Gefahr fuer den Frieden in Europa und muss schnellstens beseitigt werden bevor sie noch mehr Unheil anrichten. In einigen Laendern gibt es schon Stimmen die fuer ein militaerische Eingreifen sind, notfals gegen Deutschland.

  • Gestern gab es eine Videotextseite mit Angaben zum Kindergeld. Dort war aufgeführt, wieviel Geld unsere illegalen Flüchtlinge für Ihre Kinder bekommen. Ich glaube, Willkommensgeschenke sind nicht mehr zeitgemäß. Man sollte den Zuzüglern sagen, dass es hier kein Schlaraffenland ist und der arbeitende Deutsche viel leisten muss für sein Geld. Außerdem ist Deutschland kein reiches Land - wir leben auf Pump.

  • Stimmt!

    Den muss endlich mal einer sagen, dass man hier auch Arbeiten muss!

    Deutschland ist ein reiches Land aber nur für die 1 bis 5 % der Bevölkerung die ein Vermögen haben und von Zins- und Dividendenerträgen leben können

Mehr zu: Flüchtlingskrise in Europa - Schweden brennt

Serviceangebote