Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Lange hat Schweden großzügig Flüchtlinge aufgenommen. Doch jetzt kann das Land nicht mehr und die Stimmung kippt – begleitet von unheimlichen Bränden und einem rassistischen Attentäter. Die Regierung zog nun Konsequenzen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Eher werden wir Teil der 3. Welt! So lange noch etwas von dem in Jahrzehnten ausgebauten Wohlstand zu verschenken oder zu verteilen ist, lassen die Sozialisten (dazu zähle ich derzeit auch die CDU!) nicht locker.

    Beachtet man die Tendenzen und Prognosen wie
    - Rentnerschwemme
    - Pesionärstsunami
    - Deutliche Zunahme an Sozialleistung, auch an Ausländer!
    - Steigende Zinslasten des Staates (die 0-Zins-Kredite dür D gelten nur bei bester Bonität, die angesichts der großen Probleme bald nicht mehr gültig sein wird!)
    - EU-Zahlungsverpflichtungen
    - Steuerverluste durch Unternehmensverlagerungen in das Ausland
    - Verlust des "Wissensvorsprungs", Deutsche high-tech ist auf dem Rückzug.
    - Steuergeldverschwendungen
    - Internationale Bürschaften und Zahlungsübernahmen (UKRAINE!, Griechenland,...)
    ....
    ist ein Ende des Wohlfahrtsstaates absehbar. Das alles muß von irgendjemanden bezahlt und erarbeitet werden. Dass das nicht geht dürfte jedem einleuchten. Wie wird es dann finanziert? Neue Schulden und noch schlimmer, es wird einfach neues Geld "gedruckt", was eine schleichende, versteckte Geldentwertung/Inflation bedeutet, die das normale Volk gar nicht mitbekommt. Plötzlich wird alles teurer und die Rente bzw. der Lohn immer weniger wert. Die Geldentwertung/Inflation ist nichts als eine verstecke Steuer unseres Staates, womit das eigene heimlich Volk enteignet wird!

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette 

  • Es ist sehr bedauerlich zu wissen, dass die Zerstörung Europas wieder von Deutschland ausgeht.

    Ich schäme mich für unsere Politik und bitte unsere europäischen Freunde um Entschuldigung.

  • LOl was für ne selten dämliche Argumentation, dass Deutschland in der Flüchtlingsfrage Europa zerstört. Wir nehmen doch so viele auf und entlasten damit die anderen Länder! Warum sollte also eine Zerstörung von Deutschland ausgehen. Was manche hier für krude Argumentationsketten aufbauen... ohne Worte!

  • Dann will ich Ihnen das noch mal erklären, Herr Zuehlke, da Sie das immer noch nicht verstanden haben. Merkel hat diese Invasions-Welle losgetreten durch ihre dämliche "Willkommens-Kultur", durch Selfi-Fotos mit Invasoren, durch das Suggerieren vollkommen falscher Tatsachen. Bei sämtlichen Menschen dieser Welt wurde damit die Hoffnung geschürt, das in Deutschland Milch und Honig fließen. An Asylbewerber werden Leistungen ausgeschüttet (Hartz 4, med. Versorgung, Wohnung etc.), die die eigenen Lebensstandards bei weitem übersteigen. Damit hat sie diese Welle losgetreten....ohne irgendeine Abstimmung mit den Nachbarn und schon gar nicht mit ihrem eigenen Volk. Aber auch Sie werden das offensichtlich erst dann begreifen, wenn wir den 20-millionsten Eindringling hier Fähnchen-schwenkend am Bahnhof begrüßen...und der deutsche Staat darüber dann aber bereits lange zusammengebrochen ist....
    Ich gebe aber zu, dass der EU-Schwachsinn "Schengen ohne Sicherung der Außengrenzen" dazu seinen Teil beigetragen hat....

  • @Herr Zuehlke

    Wenn man das Land nur lange genug flutet, lösen sich rechtliche Strukturen doch von ganz alleine auf. Was meinen Sie, warum die Polizeigewerkschaft so warnt?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147921764/Das-System-droht-zu-kollabieren.html

    Herrscht in Deutschland -also im Kern der EU- erst Chaos, dann greift dieses Chaos schnell um sich. Kleine Länder können sich doch jetzt schon nicht mehr vor dem Ansturm wehren und kapitulieren (stellen auf Durchtzug).

    Merkel zerstört Europa! Unter dem Deckmäntelchen der Mitmenschlichkeit.

  • „Schweden brennt“

    Unsere Politiker regieren über das Volk hinweg. Helmut Schmidt stellt eine frage in den Raum: „Wie viel Multikulti hält ein Land aus?“

    Dabei hat er sicherlich die Belastungen zwischen den verschiedenen Kulturen und den Mentalitäten bei einer großen Anzahl abgewogen. Abgewogen sollte auch die Integration verlaufen, was aber bei einer großen Flüchtlingsmenge nicht gewährleistet werden kann. Immer mehr Kommunen, Städte und Länder signalisieren, nichts geht mehr.

    Zeltunterkünfte sind keine mehr vorhanden. Der Winter steht kurz bevor. Wie soll das enden?

    Die Bundeskanzlerin muss ansagen, dass in Deutschland keine Flüchtlinge mehr vernünftig untergebracht werden können. Flüchtlinge werden erfrieren wenn sie jetzt nach Europa kommen. Die Spätfolgen durch diese Menge an Flüchtlingen ist für die einheimische Bevölkerung in ihrem Umfang kau zu beschreiben, die werden heftig sein.

    „Merkel schlägt gemeinsamen EU-Grenzschutz vor“

    Bis die Erkenntnis dazu reifte, ist viel zu viel Zeit vergangen. Mit dieser Erkenntnis sollte die Mannschaftstärke vom deutschen Grenzschutz zügig erhöht werden. Notfalls müsse durch eine parlamentarische Gesetzesänderung die Bundeswehr dazu befehligt werden können, den Grenzschutz zu unterstützen. Wie lang wird die Gesetzesänderung dauern?

    Die Grünen und die Linken werden wie so oft, wenn es um militärische Aktionen geht, in die Suppe spucken. Das sollte die Bundesregierung nicht davon abhalten die Grenzen endlich zu schützen. Deutschland hat schon über 600.000 unregistrierte (illegale) Flüchtlinge im Land. Keiner weis wer sie sind, woher sie kommen und was ihre Absichten sind. Unter den 600.000 illegal einmarschierten Flüchtlingen könnten sich mehr als 10.000 IS-Kämpfer und Terroristen befinden. Nie war es einfacher in ein land einzumarschieren. Für den Staatsschutz und der inneren Sicherheit ist ein Horrorszenario real geworden.

  • "Wir sind am Limit!"

    Was für Schweden gilt, das sollte auch in Kürze für Deutschland gelten. Wenn immer mehr Flüchtlingsunterkünfte in Flammen aufgehen, dann stimmt doch mit der angewandten Politik etwas grundsätzlich nicht. Und dann erhebt sich auch irgendwann die Frage, wo die Flüchtlinge sicherer aufgehoben waren. Im Herkunfts- oder im Zielland?

    Meines Erachtens ergibt sich ohnehin in Deutschland ein verfassungsrechtlicher Zielkonflikt. Denn die Anzahl derer, die willens sind, bei uns einzuwandern -aus welchen Gründen auch immer, dürfte deutlich höher sein, als die Anzahl der Bundesbürder der Bundesrepublik Deutschland selbst! Am Ende wird man also die Frrage beantworten müssen, ob das Asylrecht verfassungsrechtlicher höher zu bewerten ist, als die grundrechtlich garantierten Recht der Bundesbürger selbst. Damit droht als unerträgliche Folge, dass die Grundrechte der eigenen Bürger zu schleifen wären, um das Grundrecht auf Asyl für Nichtbürger durchzusetzen.

    Gehts noch?

    Aus diesem Zielkonflikt folgt, dass es eine Beschränkung des Asylrechts geben muss, ansonsten käme es irgendwann zwinmgend zur Abschaffung unseres Staates - grundgesetzwidrig! Ein Staatschef, der das Asylrecht so erhöht, muss deswegen zurücktreten, oder zum Rücktritt gezwungen werden. Jedenfalls ist Merkel nicht mehr tragbar. Und das weiss sie auch.

  • völliig richtig erkannt.....

    Der deutsche Steuerzahler hat nur noch die "Funktion", die "Wirtschaftsreisenden" und natürlich die Diäten der Politiker zu finanzieren.
    Für "Eigeninteressen" des deutsche "Altbürgers" ist in diesem Staat kein Geld da.......

    !!!! MERKEL MUSS WEG !!!!

  • Es ist ja nicht der einzige Schwachsinn von Merkel...siehe Zufallsstrom-Wende und Griechenland....aber ich gewinne mir das einzige Gute daran ab: JETZT erkennt wohl hoffentlich fast jeder Deutscher, was wir für eine "deutsch-feindliche" Regierung haben und welche schachköpfigen Politiker wir uns ins Nest gesetzt haben. Bleibt die Hoffnung auf eine eindeutige Reaktion des Wähler/innen, spätestens 2017.
    Zurücktreten -und damit ihr Verhalten dem Volk zur Abstimmung vorlegen- wird diese Frau nicht - dazu hat sie nicht den Schneit.

Mehr zu: Flüchtlingskrise in Europa - Schweden brennt

Serviceangebote