Flugzeug-Absturz in der Ostukraine Russland soll MH17-Aufklärung manipuliert haben

Aufregung um MH17-Beweismaterial: Einem Bericht zufolge soll Russland die Satellitenfotos zum Abschuss von MH17 über der Ostukraine manipuliert haben. Mit Photoshop sollen Buk-Raketen in Fotos montiert worden sein.
17 Kommentare
Das Flugzeug war am 17. Juli über der Ostukraine vermutlich von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden. Alle 298 Menschen des Fluges MH17 wurden getötet. Die meisten Opfer kamen aus den Niederlanden. Russland macht die Ukraine verantwortlich. Quelle: dpa
Absturzstelle der MH17

Das Flugzeug war am 17. Juli über der Ostukraine vermutlich von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden. Alle 298 Menschen des Fluges MH17 wurden getötet. Die meisten Opfer kamen aus den Niederlanden. Russland macht die Ukraine verantwortlich.

(Foto: dpa)

Amsterdam/LondonGut zehn Monate nach dem Abschuss einer Passagiermaschine über der Ostukraine mehren sich Hinweise, dass Russland angebliches Beweismaterial gegen die Ukraine manipuliert haben soll. Nach einem Bericht der investigativen britischen Plattform Bellingcat sind die Satellitenaufnahmen, die Moskau als Beweis für die Verantwortung der Ukraine präsentierte, gefälscht. Der am Sonntagabend veröffentlichte Bericht bestätigt frühere Analysen von Experten.

Das Flugzeug war am 17. Juli über der Ostukraine vermutlich von einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden. Alle 298 Menschen des Fluges MH17 wurden getötet. Die meisten Opfer kamen aus den Niederlanden. Russland macht die Ukraine verantwortlich. Dagegen weist die Ukraine auf die Verantwortung der prorussischen Rebellen hin. Auch die niederländische Staatsanwaltschaft, die die internationalen strafrechtlichen Ermittlungen leitet, hatte bereits deutliche Indizien gegen die Rebellen veröffentlicht.

Kurz nach der Katastrophe hatte das russische Verteidigungsministerium Satellitenbilder von Abwehrraketen des Typs Buk veröffentlicht, die die ukrainische Armee in der Nähe der Absturzstelle stationiert haben sollte.

„Die Satellitenfotos wurden nachweislich nicht am 17. Juli 2014 aufgenommen“, bestätigt nun Bellingcat. Die Bilder stammten aus dem Juni. Außerdem seien mit Photoshop Buk-Raketensysteme in spätere Aufnahmen vom Juli montiert worden. So scheint es, als ob sich die Raketen auf ukrainischem Gebiet befänden.

  • dpa
Startseite

17 Kommentare zu "Flugzeug-Absturz in der Ostukraine: Russland soll MH17-Aufklärung manipuliert haben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Danke Photoshop!
    --------------
    Mit Photoshop haben die Russen Satellitenbilder manipuliert.
    Auch das Alter der Aufnahmen wurde manipuliert. Die Aufnahmen wurden im Juni gemacht und nicht, wie behauptet, Mitte Juli.
    Da wurden dann auch Wolken und Buk-Raketen eingefügt.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. 

  • Na endlich ... ein kreml kritischer Artikel wurde veröffentlicht! Die all hier bekannten Putin-Trolle haben schon Sorgen gehabt, dass man ihnen aus Mangel an Arbeit ihren Judaslohn streichen würde.

  • Wer sich dafür interessiert wer oder was dieser Bellingcat ist, die TAZ hat das letztes Jahr schonmal recherchiert.
    Ein arbeitsloser Netzaktivist, der Youtube und Wikipedia als Hauptinformationsquelle "auswertet".
    Was für eine lächerliche Nummer von der dpa so etwas als seriöse nachricht zu verbreiten. Da muss jemand gewaltig unter Druck stehen.

    http://www.taz.de/!5035731/

  • Diese Form der Beweisführung passt wohl eher in ein Micky-Maus -Heft .

  • Ein versierter Computerforensiker benötigt für eine solche Analyse, wie sie hier angeblich stattgefunden hat, kaum mehr als einen Tag. Es handelt sich um Bits und Bytes die wiederum mit Software unter die Lupe genommen werden. Die Antwortzeiten liegen jeweils im Sekundenbereich.

    Was sollen uns also solche "enthüllungen" fast ein jahr danach mitteilen, ausser einem aktuellen Interesse derer, die sie genau jetzt veröffentlichen?

  • Who the fuck is "bellingcat"? Eine NSA-Tochter? Oder haben die die Maschine abgeschossen, wo sie doch so viel wissen?
    Ich hab auch einen Bericht: Obama persönlich hat der Ukraine den Abschussbefehl gegeben, weil er dachte, es sei Putins Maschine. So, jetzt aber! Beweise? Hab ich so viele wie "bellingcat".

  • WENN die Russen tatsächlich diese Buk-Raketen reinfotografiert haben sollen,

    dafür NICHTS entfernt haben, dann sind die Separatisten frei jeglicher Schuld.

    dann bleibt doch die ofizielle Darstellung der RU - ein ukrainische MIC hat die
    MH - MAschiene abgeschossen.

    Anderseits wissen anscheinend auch die RU nicht genau, was da pasiert ist

    Und die Ukraine wie die USA/NATO halten jegliche Beweismittel geheim. WARUM ??

    Was mich bennend interessieren würde
    - Der Funkverkehr zwischen der Maschiene und ukrain.- Flugüberwachung

    Ich möchte nichts unterstellen, aber die Fälschung des Funkverkehrs schein
    eine ganze Ecke schwieriger - gar unmöglich zu sein. Deshalb die Geheimhaltung.

  • ich darf hierzu das HB zitieren:

    Personalabbau
    FAZ streicht bis zu 200 Stellen
    Autor:

    khr

    Datum:

    15.09.2014 23:00 Uhr

    Die wirtschaftliche Lage der FAZ erholt sich nicht. Massive Verluste zeichneten die vergangenen Jahre. Am Dienstag soll die Belegschaft informiert werden, dass bis zu 200 Stellen gestrichen werden.

  • Die westliche Lügenpresse verarscht wie gewohnt ihre Leser und möchte dafür auch noch bezahlt werden.

    Zeigen wir Ihnen was wir davon halten, entzieht jedem Hetzblatt das Geld nur diese Sprache verstehen Sie!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%