Frankreich Messerstecher attackiert Passanten in Paris

Ein Angreifer hat im Zentrum von Paris einen Menschen erstochen und mehrere weitere verletzt. Die Polizei tötete den Täter.
Update: 13.05.2018 - 00:36 Uhr Kommentieren

Ermittlung zu Messer-Attacke in Paris – Täter bekannte sich zum IS

Ermittlung zu Messer-Attacke in Paris – Täter bekannte sich zum IS

ParisIm Zentrum der französischen Hauptstadt Paris ist es zu einem tödlichen Messerangriff gekommen. Ein Mann stach mit einem Messer auf Passanten in der Nähe der Opéra Garnier ein. Es gebe zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte, teilte die Polizeipräfektur am Samstagabend mit. Ein Opfer kam bei der Attacke ums Leben. Die Polizei hat den Angreifer erschossen.

Augenzeugen berichteten von Panik und beschrieben Menschen, die in Restaurants und Cafés Schutz suchten. Die Identität des Täters und ein mögliches Motiv sind bislang unbekannt. Nach dem Messerangriff haben Anti-Terror-Spezialisten die Ermittlungen übernommen. Das sagte der verantwortliche Staatsanwalt François Molins am späten Samstagabend in Paris.

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu der tödlichen Messerattacke in Paris bekannt. Ein „Soldat“ der Extremistengruppe habe in der französischen Hauptstadt auf fünf Menschen eingestochen, meldete das IS-Sprachrohr Amak in der Nacht zum Sonntag. Der mutmaßliche Täter sei dem Aufruf der Terrormiliz an Anhänger gefolgt, Mitglieder der US-geführten Militärkoalition gegen den IS anzugreifen.

Frankreich beteiligt sich seit 2014 an dem Bündnis, das IS-Extremisten aus dem Irak gedrängt hat. Beweise für die Behauptung lieferte die Amak-Mitteilung nicht.

In Paris herrschen nach einer Reihe islamistischer Anschläge in den jüngsten Jahren verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Quelle: AFP
Frankreich

In Paris herrschen nach einer Reihe islamistischer Anschläge in den jüngsten Jahren verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.

(Foto: AFP)

Nach der Attacke hat Staatspräsident Emmanuel Macron den Mut der Polizisten gelobt. Diese hätten „den Terroristen“ ausgeschaltet, teilte Macron am frühen Sonntagmorgen via Twitter mit. Frankreich habe erneut den „Preis des Blutes“ bezahlt, werde aber vor den „Feinden der Freiheit“ keinen Zoll zurückweichen.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo schrieb auf Twitter: „Unsere Stadt wurde heute Abend tief verletzt.“ Und Innenminister Gérard Collomb erklärte auf Twitter: „Meine ersten Gedanken gehen an die Opfer dieser abscheulichen Tat.“

Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel von Terroranschlägen, seit Anfang 2015 wurden dabei mehr als 240 Menschen ermordet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ott
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Frankreich - Messerstecher attackiert Passanten in Paris

0 Kommentare zu "Frankreich: Messerstecher attackiert Passanten in Paris"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%