Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastbeitrag des ukrainischen Außenministers Wie Russland Gazprom als Waffe einsetzt

Putin betrachtet die Welt als ein Schlachtfeld – und Energie dabei als eine der wichtigsten Waffen. Gerichtet wird sie nicht nur gegen die Ukraine, sondern auch gegen die EU. Und Russland sieht sich bereits als Sieger.
  • Pavlo Klimkin
02.03.2017 - 06:00 Uhr
Pavlo Klimkin ist ukrainischer Außenminister. Sie erreichen ihn unter: gastautor@handelsblatt.com.
Der Autor

Pavlo Klimkin ist ukrainischer Außenminister. Sie erreichen ihn unter: [email protected]

Wie die letzten Jahre gezeigt haben, kann Diversifizierung der Energieversorgung unter Umständen zu einer Schicksalsfrage Europas werden. Russland betrachtet die Welt als ein Schlachtfeld – und Energie ist eine der wichtigsten Waffen in dieser Schlacht. Gerichtet nicht nur gegen die Ukraine.

Die Waffe wird seit Jahren benutzt, um die Ukraine mit der Moskauer Politik auf Kurs zu bringen – vergebens. Weniger auffällig, aber mehr effektiv wird Energie in EU-Ländern als Einflussmittel benutzt. Ein kurzer Blick auf die Familienfotos vieler Energiekonzerne Europas zeigt: Ein ums andere Mal zieht Gazprom in die europäischen Energiefamilien ein. Zuerst als Gast, dann als Eigentümer. Das wäre eine willkommene Sache, hätte Russland eine weniger antieuropäische Agenda.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gastbeitrag des ukrainischen Außenministers - Wie Russland Gazprom als Waffe einsetzt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%