Gastbeitrag zum „postfaktischen“ Zeitalter Die Abschaffung der Wirklichkeit

Die Versuchung, sich durch postfaktisches Denken der Realität der Fakten zu entziehen, ist groß, für Politiker ist es eine wirksame Strategie der Interessenwahrung. Doch ihr Werk ist zerstörerisch. Ein Gastbeitrag.
Kurt Biedenkopf ist Jurist und Politiker. Er war sächsischer Ministerpräsident und CDU-Generalsekretär.
Der Autor

Kurt Biedenkopf ist Jurist und Politiker. Er war sächsischer Ministerpräsident und CDU-Generalsekretär.

In den späten siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts vollzog sich ein dramatischer Bruch in der demografischen Entwicklung Deutschlands und Europas. Die Geburtenrate fiel auf rund 1.5 Geburten pro Frau oder um rund 30 Prozent. Auf drei Erwachsene kamen hinfort nur noch zwei Kinder. Zugleich stieg die Lebenserwartung der Bevölkerung. Die neue Bevölkerungsstruktur stabilisierte sich. Sie hat sich bis heute nicht verändert. So weit die Tatsachen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%