Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gazastreifen Palästinenser und Israelis haben offenbar Waffenstillstand vereinbart

Nach dem Ausbruch neuer Gewalt konnten sich die militanten Palästinenserorganisationen laut eigenen Angaben mit den Israelis auf ein Abkommen einigen.
1 Kommentar
Noch am Wochenende gab es den schwersten Gewaltausbruch in der Region seit dem Gaza-Krieg vor fünf Jahren. Nun vereinbarten beide Parteien offenbar einen Waffenstillstand. Quelle: dpa
Gaza-Stadt

Noch am Wochenende gab es den schwersten Gewaltausbruch in der Region seit dem Gaza-Krieg vor fünf Jahren. Nun vereinbarten beide Parteien offenbar einen Waffenstillstand.

(Foto: dpa)

Gaza/Washington Nach dem Gewaltausbruch am Gazastreifen mit zahlreichen Toten haben sich die Palästinenser nach eigenen Angaben auf einen Waffenstillstand mit Israel verständigt. Das Abkommen beginne am Montagmorgen, sagte ein palästinensischer Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters. Eine Fernsehstation, die der in Gaza herrschenden Hamas gehört, bestätigte die Übereinkunft. Bei dem Raketenbeschuss aus dem von der radikal-islamischen Hamas beherrschten Gazastreifen wurden offiziellen Angaben zufolge vier Zivilisten in Israel getötet. Bei Angriffe des israelischen Militärs starben 19 Palästinenser.

US-Präsident Donald Trump sicherte Israel im Grenzkonflikt seine Unterstützung zugesichert. „Wieder steht Israel vor einer Flut tödlicher Raketenangriffe der Terrorgruppen Hamas und des Islamischen Dschihad“, schrieb Trump auf Twitter. „Wir unterstützen Israel zu 100 Prozent bei der Verteidigung seiner Bürger.“ An die Menschen im Gazastreifen gerichtet schrieb Trump: „Diese terroristischen Aktionen gegen Israel bringen Ihnen nichts anderes mehr Elend“. Die Gewalt müsse enden und auf einen Frieden hingearbeitet werden.

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Gazastreifen: Palästinenser und Israelis haben offenbar Waffenstillstand vereinbart"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Der Ausbruch der Gewalt an der Grenze zum Gazastreifen hat am Freitag begonnen.
    Warum haben Sie die über den Zaun erschossenen Palästinenser nicht mitgezählt?
    Wie jeden Freitag haben israelische Scharfschützen Demonstranten erschossen.
    Das passt dann aber nicht zur westlichen Wertung, dass die Palästinenser zuerst schossen und die Israelis sich nur verteidigen. Israel ist von Feinden umgeben und verteidigt nur seine Heimaterde. Sollen wir Leser das wirklich glauben?

    Lothar Meurer

Serviceangebote