Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geheimdienst-Kooperation Russland und USA verstärken Zusammenarbeit gegen IS

Russland und die USA wollen gemeinsam verstärkt im Kampf gegen den Islamischen Staat vorgehen. Dies vereinbarten US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow bei einem Treffen in Paris.
1 Kommentar
Nicht nur das Vorgehen gegen den Islamischen Staat war bei dem Treffen in Paris Thema: Vor allem auch der Ukraine-Konflikt beschäftigte US-Außenminister John Kerry und seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Quelle: dpa

Nicht nur das Vorgehen gegen den Islamischen Staat war bei dem Treffen in Paris Thema: Vor allem auch der Ukraine-Konflikt beschäftigte US-Außenminister John Kerry und seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.

(Foto: dpa)

Paris Im Kampf gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) wollen die USA und Russland enger zusammenarbeiten. Nach einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Paris sagte US-Außenminister John Kerry am Dienstag, beide Seiten hätten vereinbart, ihre Geheimdienst-Kooperation zu verstärken. Es werde auch geprüft, ob Russland mehr im Kampf gegen den IS tun könne. Lawrow habe seine Bereitschaft erkennen lassen, mit Waffen oder möglicherweise bei der Ausbildung zu helfen.

Kerry beriet mehr als drei Stunden mit Russlands Außenminister über den Kampf gegen den IS, die Lage in Syrien und im Irak, aber auch über die Ukraine. Die USA hatten im Irak Luftangriffe gegen die für ihre Gräueltaten bekannten Islamisten vom IS gestartet und fliegen derzeit auch Luftangriffe in Syrien.

Andere Staaten, die sich an der internationalen Koalition gegen die Extremisten beteiligen, haben ebenfalls Luftangriffe geflogen, liefern wie Deutschland Waffen oder beteiligen sich an der Ausbildung von Kämpfern gegen den IS.

  • afp
Startseite

1 Kommentar zu "Geheimdienst-Kooperation: Russland und USA verstärken Zusammenarbeit gegen IS"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Russland und USA verstärken Zusammenarbeit gegen IS.

    Wie können die USA, Europa und deren Mitgliedstaaten zwingen, Sanktionen gegen Russland zu verhängen, aber im gleichen Atemzug mit Russland einen Pakt gegen IS zu bilden?

    IS ist ein Gebilde der USA, Israel und Englands, nach dem sogenannten entgleiten von IS werden die Waffenschmiden der USA mit neuen Aufträgen gefüttert, es geht immer nur um die USA, merkt denn dies kein deutscher Politiker mehr?

    Die Gründer von IS, sollen alleine dieses Problem in den Griff bekommen.
    Basta

Serviceangebote