Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik US-Fed doch nur vor moderater Zinssenkung?

Trotzt die US-Notenbank den Drohungen des US-Präsidenten? Nach Medienberichten soll sie nur eine Zinssenkung um einen viertel Prozentpunkt planen.
Kommentieren
Jerome Powell, Chef der US-Notenbank, steht vor einer schwierigen Entscheidung. Der US-Präsident verlangt eine starke Zinssenkung, die Wirtschaftsdaten stehen aber noch dagegen? Wird er einen Kompromiss mit einer Mini-Senkung wagen? Quelle: AFP
FED-Chairman Jerome Powell

Jerome Powell, Chef der US-Notenbank, steht vor einer schwierigen Entscheidung. Der US-Präsident verlangt eine starke Zinssenkung, die Wirtschaftsdaten stehen aber noch dagegen? Wird er einen Kompromiss mit einer Mini-Senkung wagen?

(Foto: AFP)

Washington Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) will einem Medienbericht zufolge bei ihrer nächsten Sitzung Ende Juli die Zinsen nur um einen viertel Prozentpunkt senken. Das habe die amerikanische Zentralbank angedeutet, berichtet das „Wall Street Journal“ am Freitag. Weitere Senkungen des Leitzinses seien aber danach angesichts der zunehmenden Unsicherheiten durch den Handelsstreit, der niedrigen Inflation und der Sorgen vor einer globalen Konjunkturabschwächung möglich. An den Märkten war zuletzt eine Absenkung um einen halben Prozentpunkt erwartet worden.

Eine Reduzierung der Zinsen bei der Sitzung am 30. und 31. Juli wäre der erste Schritt nach unten seit der Finanzkrise. Nach vier Erhöhungen 2018 liegt der Schlüsselzins derzeit in einer Spanne von 2,25 bis 2,50 Prozent.

US-Präsident Donald Trump hatte die Fed zuletzt immer wieder per Social Media kritisiert und sie zu stärkeren Zinssenkungen gedrängt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Geldpolitik: US-Fed doch nur vor moderater Zinssenkung?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote