Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Wladimir Putin hat den Eid für eine vierte Amtszeit als russischer Präsident abgelegt, er will sich vor allem um die Wirtschaft kümmern. Unter den Gästen im Kreml war auch Altkanzler Schröder.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hat Putin sich eigentlich mal dazu geäussert, ob er nun mit den Attacken auf westliche Demokratien weitermachen will wie beisher? Hackerangriffe, Desinformationskrieg, Einmischung in demokratische Wahlkämpfe? Big Bullshit a la Donald Trump unterstützen - in der Hoffnung, ein anti-demokratisches Oligarchen-System nach russischem Vorbild auch in möglichst vielen westlichen Ländern zu befördern?

    Dazu könnte sich der KGB Mann Putin mal deutlich äussern, bevor wir hier weiter über das deutsch-russische Verhältnis schwadronieren.

  • ....aufgrund Putins gelebter Disziplin, wird er von den Russen auch Nemetskiy ( Deutscher ) genannt! Für die Russen ist es leider vllig untypisch, sich nicht zu betrinken!!

    Wenn Russland jemals mit irgend einem Produckt,( ausser den im Überfluss vorhandenen Rohstoffen ), auf dem Weltmarkt konkurenzfähig sein möchte, müssen sie ( zuerst ) mit dem Trinken aufhören !!!

  • Aus russischer Sicht ist Putin ein Glücksfall für Russland !!
    Putin stoppte die Selbstbedienung ( Quelle: Spiegel ) einiger weniger Oligarchen, welche mit Jelzins ( alias Jelzmans ) Hilfe, bei ( getürkten ) Privatisierungen an die File Stücke der russischen Industrie gekommen waren.

    Putin ist der Meinung, dass die Bodenschätze des landes, nicht in private Hände gehörten und in ausländische schon gar nicht !! Da haz er natürlich vollkommen Recht !! die Bodenschätze des Landes gehören dem russischen Volk.
    Natürlich lassen die 4 Milliarden schweren, im Ausland lebenden Oligarchen ( Abamovitsch, Cordokowski und vco ), nichts unversucht, Putin mit Hilfe von Hampelmännern wie Gasparow, Nawalny und Andere aus dem Amt zu drängen !!
    Eigendlich unnötig zu erwähnen, dass dei genannten Persohnen a l l e jüdische Abstammung sind !!
    Aber es gibt auch schwerreiche jüdisch stämmige Oligarchen wie Usamanov die völlig loial zu Putin stehen und Russland lieben...
    Man darf gespannt sein, über Ausgang des Machtkampfes um Russland.

Mehr zu: Gelöbnis vor 5.000 Gästen - Putin für vierte Amtszeit vereidigt – Wirtschaftsreformen in Fokus