Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Generalstaatsanwaltschaft Dresden Polizei durchsucht Wohnung eines mutmaßlichen Terroristen in Leipzig

In Leipzig hat die Polizei die Wohnung eines Terrorverdächtigen durchsucht. Der 28-jährige ist möglicherweise Mitglied der extremistischen Taliban.
Kommentieren
Terrorismus: Polizei durchsucht Wohnung eines Verdächtigen Quelle: dpa
Durchsuchung

Ziel der Durchsuchung in der Leipziger Wohnung war es, Beweismittel für eine mögliche Ermittlung zu sammeln. Der 28-jährige Verdächtige wurde nicht festgenommen.

(Foto: dpa)

LeipzigWegen des Verdachts auf Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung hat die Polizei am Dienstag die Wohnung eines mutmaßlichen afghanischen Talibankämpfers in Leipzig durchsucht. Dem 28-Jährigen werde vorgeworfen, 2014 an mindestens zwei Kampfeinsätzen der Extremisten in seinem Heimatland teilgenommen zu haben, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden mit.

Ziel der Durchsuchung sei es gewesen, weitere Beweismittel zu sammeln. Der Beschuldigte Abdullah U. wurde laut Behörde nicht festgenommen. Es lägen noch keine Beweise für einen dringenden Tatverdacht vor, erklärte die Generalstaatsanwaltschaft. Diese könnten möglicherweise bei der Durchsuchung gefunden werden. Deren Auswertung werde jedoch noch Tage in Anspruch nehmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Generalstaatsanwaltschaft Dresden: Polizei durchsucht Wohnung eines mutmaßlichen Terroristen in Leipzig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.