Generalstabschefs Hohe Militärs beraten über Syrien

Denken die USA nach dem angeblichen Giftgaseinsatz in Syrien um? Berichten zufolge aktualisiert das US-Militär seine Pläne. Ab morgen beraten Generalstabschef mehrerer Länder über die Syrien-Krise – auch aus Deutschland.
Update: 24.08.2013 - 08:14 Uhr 69 Kommentare
Nachdenklicher Barack Obama: Sondertreffen zu einem möglichen Syrien-Einsatz noch am Samstag? Quelle: Reuters

Nachdenklicher Barack Obama: Sondertreffen zu einem möglichen Syrien-Einsatz noch am Samstag?

(Foto: Reuters)

Washington/New York/AmmanAuf Einladung Jordaniens kommen am Sonntag in Amman die Generalstabschef mehrerer Länder, darunter auch Deutschland, zu Beratungen über den Konflikt in Syrien zusammen. An dem Treffen würden der US-Generalstabschef Martin Dempsey und seine Kollegen aus Saudi-Arabien, Katar, der Türkei ebenso wie aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Kanada teilnehmen, sagte ein Vertreter des jordanischen Generalstabs in der Nacht zu Samstag der Nachrichtenagentur Petra.

Eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums bestätigte, dass Generalinspekteur Volker Wieker an dem dreitägigen Treffen teilnehmen werde. Die Einladung dazu sei am 7. August eingegangen, es stehe daher nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit der aktuellen Entwicklung in Syrien. In den vergangenen Tagen hatten Berichte über angebliche Angriffe mit Chemiewaffen bei Damaskus die Forderung nach einem militärischen Eingreifen in dem Konflikt lauter werden lassen.

Den jordanischen Angaben zufolge findet das Treffen auf Einladung von Generalstabschef Meschaal Mohammed al-Seben und dem Centcom-Kommandeur Lloyd Austin statt. Das Centcom ist das US-Kommando für den Nahen Osten und Zentralasien. Besprochen werden sollten bei dem Treffen die Auswirkungen der syrischen Krise auf die Region und Möglichkeiten zur militärischen Kooperation, um die Sicherheit Jordaniens zu gewährleisten, sagte der jordanische Militärvertreter.

In der Nacht war bekannt geworden, dass sich die USA auf ein mögliches militärisches Eingreifen im syrischen Bürgerkrieg vorbereiten. Laut dem Nachrichtensender CNN aktualisierte das Militär seine Optionen. Ein hoher Beamter des US-Verteidigungsministeriums erklärte dem Sender am Freitag, die Liste für Ziele von möglichen Luftangriffen sei auf den neusten Stand gebracht worden. Die Planungen würden auch die Verwendung von Marschflugkörpern einschließen.

Auch der US-Sender CBS berichtete von Pentagon-Planungen für einen Cruise-Missile-Angriff auf syrische Regierungstruppen. Es werde erwartet, dass US-Generalstabschef Martin Dempsey am heutigen Samstag Optionen für einen Angriff bei einem Treffen im Weißen Haus vorlegen werde, hieß es bei CBS weiter. Eine Entscheidung von Präsident Barack Obama steht aber noch aus.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Mehr US-Militärschiffe im Mittelmeer
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Generalstabschefs - Hohe Militärs beraten über Syrien

69 Kommentare zu "Generalstabschefs: Hohe Militärs beraten über Syrien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Unsere linke kommunistische Regierung will ja wohl nicht unsre Soldaten nach Syrien schicken?
    Also von der einstigen Verteidigungs-Armee sit die Bundeswehr zur Angriffs-Armee geworden?
    Danke Frau DDR-Merkel

  • @Rechner...Chapeau

  • Na ja so ein bisschen geht es in die Richtung wie im Film
    Die Angelsächsische Mission zu sehen
    auf YT jetzt kommen auch schon erste Berichte das Ausländer China verlassen, "natürlich aus anderen Gründen"

  • Wenn die NSA das hier mitliest, dann sollte sie unbedingt von
    Angriffen in Syrien abraten. Mit Syrien,Libanon,Israel,Gaza,
    Türkei könnten Angriffe in Syrien die ganze Region in Brand setzen. Deutsche Soldaten die zur Lachnummer vom Türkischen Militär und de Maiziere gemacht worden sind, stehen in der Nähe zu Syrien und müssen bei Raketenangriffen die schwache Sprücheklopfende Türkei schützen und sind dann mitten im Konflikt.Syrische Flüchtlinge meist in Deutschland aufgenommen können unterwandert sein mit fanatischen Rebellen die hier erst als Schläfer leben. Der Iran ist ein weiterer Baustein zum Pulverfass Naost und das langt bereits. Also Amerika ist erst einmal allein und 350 Gasopfer sind schlimm und alle EU Staaten einschliesslich Westerwelle regen sich künstlich auf. Im Irak starben 5000 Tausend Kurden durch Giftgas und 100 000 tausend Kinder an gewollten Hunger.
    Da sah man allerdings weg und alle feierten Schröder und Fischer die Menschenfreunde die aber für ein paar Hunderte Kosovaren einen ohne UN Mandat geführten Krieg gegen Serbien begannen. Diesmal gibt es fürchterlichen Krach sollte Deutschland es wagen sich an diesen Krieg zu beteiligen.

    Es ist schon schlimm genug, dass Deutsche Terroristen in Syrien kämpfen. Vielleicht dann sogar gegen BW Soldaten?

  • „Soldaten sind dummes Vieh ,welches wir benutzen , um unsere außenpolitischen Interessen durchzusetzen ." - Henry Kissinger 1972

    ... und mit den Dummen treibt man bekanntlich die Welt um!

    Germans to the front!

  • 'Wahlbeobachter' schreit
    -------------------------
    @Rechner,

    kommen Sie mir jetzt hier in dem BRD-Wahlkampf nicht mit Syrien, etc...!!!
    -------------------------

    Sie spüren leider gar nichts.

    Den Bunzelwahlkampf und den gestoßenen Lucke mit dem Gemetzel in Syrien auf eine Stufe zu stellen ist mehr als borniert.

    +++

    'Wahlbeobachter' schreit
    -------------------------
    Tatsache ist, dass wir ein Kaiserreich in SPE sind und unsere Nationalflagge Schwarzweissrot ist!!!
    -------------------------

    Sie sollten aufpassen, daß Ihnen der Pfleger nicht den PC abnimmt.

  • Die Lage spitzt sich zu: Rußland will offenbar als Antwort auf die Verstärkung der US-Flotte im Mittelmeer seine Flotte ebenfalls verstärken:

    http://www.zerohedge.com/news/2013-08-24/putin-responds-syria-escalation-may-reinforce-naval-grouping-mediterranean-following

    Man kann nur hoffen, daß in der US-Administration die Idioten nicht in der Mehrheit sind. Sonst haben wir bald eine Weltkrieg am Hals.

    UNSERE PATRIOTS müssen ZURÜCKGEHOLT werden. Und dieser deutsche Generalstabs-Chef, der sich in Jordanien an der Vorbereitung des Angriffskrieges beteiligt ebenfalls.

    Wir dürfen uns NICHT von USA oder NATO in den KONFLIKT mithineinziehen lassen - der (von diesen und ihren arabischen Vasallen angezettelt) UNS NICHTS ANGEHT.

    Wo ist die Friedensbewegung? - wir erinnern uns an das Gründungsmitglied der Grünen Kelly????
    Tun wir das, HerrInnen Trittin, Roth und Konsorten?
    Jedenfalls höre ich nichts!!!

  • @Rechner,

    kommen Sie mir jetzt hier in dem BRD-Wahlkampf nicht mit Syrien, etc...!!!

    Mich können Sie mit Ihrem Geschwurbel nicht ablenken!!!

    Tatsache bleibt und ist, dass Linksextremisten Politiker angreifen, dass Linksextremisten Bürgerversammlungen, z.B. in Duisburg angreifen und Bürger zusammenschlagen!!!

    Tatsche ist, dass Linksextreme und Grüne Jugend AfD- Mitglieder massiv bedrohen, zusammenschlagen, etc...!!!

    Tatsache ist, dass Linksextreme Schlägertrupps das Gleiche in anderen Städten der BRD machen!!!

    Tatsache ist, dass die öffentlich-rechtlichen Medien das verharmlosend als "vermummte" Personen abtun!!!

    Tatsache ist, dass rot-grüne Richter diese Verbrecher mit milden Strafen verurteilen!!!

    Siehe z.B. Fall "Lolita" aus der Eifel, wo der Mörder freigesprochen wurde, weil Straftat verjährt!!!

    Ungeheuerlich ist das!!!

    Diese links-grüne-schwule-68er-BRD!!!

    Tatsache ist, dass diese BRD vollkommen verblödet ist!!!

    Tatsache ist, dass diese BRD ein Vasallenstaat der USA ist!!!

    Tatsache ist, dass wir ein Kaiserreich in SPE sind und unsere Nationalflagge Schwarzweissrot ist!!!


  • @Wahlbeobachter

    Nun fassen Sie sinh 'mal wieder!

    Es liegt mir fern den linken Terror in Deutschland zu verharmlosen.

    Und daß das Handelsblatt mal wieder die Kommentarfunktion im betreffenden Artikel abgeschaltet hat goutiere ich auch nicht.

    Aber die Tatsache, daß Herr Lucke zu Boden gestoßen wurde, ist im Vergleich zu dem grauenvollen Gemetzel in Syrien doch nun wirklich eine Trivialität.

    Weswegen ich es geschmacklos finde, in die Diskussion darüber mit penetrantem Geschrei über den zu Boden gestoßenen Lucke hineinzuplatzen.

    Ihrem Vorgehen mangelt es an Verhältnismäßigkeit und Taktgefühl.

  • * Es ist beleidigend, in welch primitiv-inszenierten Art und Weise die Weltbevölkerung verarscht wird.

    * Es ist unfassbar, in welch primitiv überholter Cowboy-Manie viele Hardliner a'la McCain in den USA heute noch ticken. In welcher arroganten Selbstverständlichkeit sie es sich rausnehmen, 'den kleinen Jungen vom Nachbarn' z'amzudreschen - und ihn ZU TÖTEN.

    * Die westliche Welt ist im Würgegriff tyrannischer Machthaber der Achse London-Washington.

    * Westerwelle TRAU DICH: Es ist eh Deine 'letzte Saison', DUU hast nichts mehr zu verlieren: BRÜLL EIN LAUUUUTTESSS NNEEINNN !!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%